BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Neue Broschüre erinnert an NSU-Opfer

  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Vor rund zehn Jahren enttarnte sich die rechte Terrorzelle NSU selbst. Eine Nürnberger Forscherin hat nun eine Broschüre veröffentlicht. Sie will an die Opfer erinnern und zeigt, dass weiterhin viele Fragen zum NSU-Netzwerk offen sind.

Der Fall Franco A.: Viele Spuren führen nach Bayern

    Er soll Anschläge auf mehrere Politiker geplant haben. Heute startet in Frankfurt der Prozess gegen Franco A., einen Elitesoldaten und mutmaßlichen Rechtsterroristen. Er hatte nach BR-Recherchen zahlreiche Verbindungen nach Bayern.

    Razzia auch bei mutmaßlicher Rechtsterroristin in Bayern

      In ganz Deutschland haben Ermittler die Wohnungen von Rechtsextremisten durchsucht. Der Verdacht: Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung. Auch eine Frau aus Bayern ist im Visier der Fahnder.

      Terror-Prozess: Bedrohte Fränkische Politiker sagen aus

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Im Terror-Prozess gegen eine Rechtsextremistin aus Franken sollen heute am Oberlandesgericht in München die von der Frau mutmaßlich bedrohten Lokalpolitiker aussagen. Die Bundesanwaltschaft wirft der Frau vor, einen Anschlag geplant zu haben.

      Terror-Prozess: Nürnberger Rechtsextremistin vor Gericht

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Eine Rechtsextremistin aus Franken muss sich ab heute vor dem Oberlandesgericht in München verantworten. Sie soll Anschläge auf Politiker und Polizisten vorbereitet haben. Die Frau soll Kontakt zu NSU-Helfern unterhalten haben.

      Extremismus-Zentralstelle: Mehr Verfahren wegen Hass im Netz

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Vor vier Jahren gründete Bayern eine Zentralstelle zur Verfolgung von Extremismus und Terrorismus. Bislang ging es dabei vor allem um islamistischen Terror. Zuletzt wird aber immer häufiger wegen Hass und Hetze im Netz ermittelt. Eine Bilanz.

      Mordanschlag auf Tschetschenen in Deutschland geplant

        Mutmaßliche Auftragsmörder hätten in Bayern fast einen Oppositionellen aus Tschetschenien ermordet. Nach gemeinsamen Recherchen von MDR und Spiegel sollte Mochmad Abdurachmanow Mitte Dezember bei München erschossen werden.

        Terrorpläne: Oberpfälzer Rechtsextremist muss ins Gefängnis

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Ein Rechtsextremist aus dem Landkreis Cham muss für zwei Jahre ins Gefängnis, weil er sich im Internet mit Gleichgesinnten über Terrorpläne ausgetauscht hat. Ein entsprechendes Urteil des Landgerichts Nürnberg ist jetzt rechtskräftig.

        Verfahren gegen Anwälte von Terrorverdächtiger eingestellt

          Ein Verfahren gegen die Anwälte der mutmaßlichen IS-Terroristin Jennifer W. ist gegen Geldauflage eingestellt worden. Der für diesen Freitag am Amtsgericht München angesetzte Prozesstermin wurde abgesetzt

          Terror-Prozess: Neonazi-Aktivistin aus Franken vor Gericht

            Der Generalbundesanwalt hat Anklage gegen eine Rechtsextremistin aus Mittelfranken erhoben. Die Frau aus dem Landkreis Nürnberger Land muss sich ab April vor dem Oberlandesgericht in München verantworten. Sie soll Anschläge vorbereitet haben.