Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Warum wir Radikale und Extremisten unterscheiden sollten
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Unsere Gesellschaft verteufelt Rechtsradikale und Linksextreme, sie liebt radikale Künstler und Extremsportler. Dabei täten wir gut daran, das "Radikale" vom "Extremen" zu unterscheiden. Und uns auf ein wirksames Mittel gegen Extremismus zu besinnen.

Bolivien: Übergangsregierung wirft Morales Terror vor

    Boliviens Übergangsregierung hat gegen den gestürzten Staatschef Morales Klage wegen "Aufwiegelung und Terrorismus" eingereicht. Der im Exil lebende Politiker weist die Vorwürfe zurück.

    BKA bekommt nur 300 neue Stellen für Kampf gegen Rechts

      Für den Kampf gegen Rechtsextremismus hatte sich Innenminister Horst Seehofer (CSU) 440 zusätzliche Stellen gewünscht. Damit konnte er sich laut "Rheinischer Post" nicht durchsetzen - in der Haushaltsplanung sind nur 300 neue Stellen vorgesehen.

      USA und Europäer streiten über IS-Kämpfer
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Was soll mit ausländischen IS-Kämpfern passieren, die in Syrien gefangen gehalten werden? Darüber wird heftig gestritten - das zeigte ein Treffen der Anti-IS-Koalition in Washington.

      G6-Innenminister beraten über Migration und Rechtsterrorismus
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Zweimal im Jahr treffen sich die Innenminister der sechs größten EU-Staaten zu einem informellen Gedankenaustausch. Heute und morgen lädt Bundesinnenminister Horst Seehofer zum sogenannten G6-Innenministertreffen in die Münchner Residenz ein.

      Neue Statistik: Gibt es mehr rechte Gefährder als bekannt?

        Die Landeskriminalämter registrieren aktuell 43 rechtsextreme Gefährder. Mit Blick auf die rechte Szene halten BKA und Verfassungsschutz diese Zahl für zu gering. Wie kann das sein? Eine Einschätzung der ARD-Terrorismusexperten.

        Termin für 9/11-Prozess steht

          Fast 20 Jahre nach den Anschlägen vom 11. September steht offenbar der Prozesstermin für den mutmaßlichen Drahtzieher fest: Chalid Scheich Mohammed sowie vier weitere Angeklagte sollen laut US-Medien im Januar 2021 vor Gericht.

          Syrien-Rückholung: Schwieriger Umgang mit deutschen IS-Anhängern
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Zwar hat die Bundesregierung vor kurzem Kinder von IS-Anhängern zurückgeholt. Doch weiterhin leben Hunderte Deutsche in einem Lager im syrisch-irakischen Grenzgebiet. Dort besteht die Gefahr, dass sie sich weiter radikalisieren.

          Ägyptens Staatschef stuft Autoexplosion als "Terrorakt" ein
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Ein unbekannter Geisterfahrer hat in der Nacht zum Montag in Kairo einen Unfall und eine schwere Explosion ausgelöst. Mindestens 20 Menschen starben, 47 weitere wurden verletzt. Der ägyptische Präsident bezeichnete die Tat als Terrorakt

          Kritik an Trump: "Er vergrößert und duldet ihren Hass"
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Welche Rolle spielte die Rhetorik von Präsident Trump bei den Massakern in den USA? Demokraten machen ihn mitverantwortlich - er schüre Hass. Trump verteidigt sich. Fragen wirft ein rassistisches Manifest auf.