BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Festnahme im Spessart: Diplomat wegen Terrorplan verurteilt

    Er hatte einen Terroranschlag in Frankreich geplant: Deshalb ist ein Diplomat aus dem Iran jetzt zu 20 Jahren Haft verurteilt worden. Unter Protest der Regierung in Teheran hatte Deutschland den Mann ausgeliefert. Gefasst wurde er in Unterfranken.

    Atomabkommen mit dem Iran: Gibt es einen Weg zurück?

      Im Sommer 2015 beschrieben viele Iraner die Zeit nach Abschluss des internationalen Atomabkommens als Flitterwochen mit dem Westen. Die Menschen tanzten in Teheran auf den Straßen. Davon ist fast sechs Jahre danach nicht viel übrig.

      Urananreicherung im Iran: Tauziehen und Drahtseilakt

        Die Ausweitung der Urananreicherung im Iran wirkt zunächst wie eine gezielte Provokation. Doch der Schritt ist auch Teil des Machtkampfs im Iran, in dem alle Seiten kühl kalkulieren.

        Kritik an Hinrichtung: Iran bestellt deutschen Botschafter ein

          Nach der Kritik der Bundesregierung an der Hinrichtung des regierungskritischen iranischen Journalisten Sam hat Teheran den deutschen Botschafter einbestellt. Der Iran spricht von einer "inakzeptablen Einmischung" Deutschlands.

          Bericht der IAEA: Iran verletzt alle Atom-Auflagen

            Laut einem Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde besitzt der Iran mehr als 1,5 Tonnen angereichertes Uran - fast acht Mal mehr als das Atomabkommen erlaubt. Zudem verweigere Teheran den Inspekteuren den Zutritt zu Anlagen.

            Coronavirus: Immer mehr Hygiene-Maßnahmen in Gotteshäusern
            • Artikel mit Video-Inhalten

            In Mailand bleibt der Dom geschlossen, im Kölner Dom wird auf Weihwasser verzichtet, abgesagte Freitagsgebete in Teheran, geschlossene Pilgerstätten in Saudi-Arabien - das Coronavirus wirkt sich auch auf Religionsgemeinschaften aus.

            Börse: DAX knapp unter Allzeithoch
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Dass ein Flugzeug der Lufthansa auf dem Weg von Frankfurt nach Teheran aus Sicherheitsgründen vorsorglich wieder umgekehrt ist, scheint die Anleger nicht groß zu beunruhigen. Die Titel starten 1,4 Prozent im Plus.

            Studio Clash: Schweizer Design-Projekt mit Migranten
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Ein Ex-Werber aus Teheran fährt Taxi. Ein Fotograf aus Eritrea wartet auf den Asylbescheid. Eine kurdische Designerin ist Kellnerin. Das Schweizer Projekt "Studio Clash" bringt Migranten in die Kreativwirtschaft. Jan Knopp im kulturWelt-Gespräch.

            USA-Iran: Trump will reden - Teheran stellt Bedingungen
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Überraschende Volte in der US-Politik. Präsident Trump hat sich grundsätzlich zu einem Treffen mit Irans Präsident Ruhani bereit erklärt. Der stellte aber Bedingungen. Amerika müsse zum Atomvertrag zurückkehren.

            Iran stellt Bedingungen für Treffen mit Trump

              Vor einem etwaigen Treffen mit der iranischen Staatsführung müsste US-Präsident Donald Trump aus Sicht der Islamischen Republik erst einmal seinen Ausstieg aus dem Atomabkommen revidieren und die neuen Sanktionen gegen Teheran außer Kraft setzen.