BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

TV-Geld-Verteilung: FC Augsburg sieht noch Nachbesserungsbedarf
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der FC Augsburg hat die Neuverteilung der TV-Gelder ab 2021/22 begrüßt, aber weitere Schritte angemahnt. "Es ist ein erster vernünftiger Schritt in die richtige Richtung, aber diesem Schritt müssen sicherlich weitere folgen," so Finanzchef Ströll.

"G15"-Sitzung: Beim TV-Geld hört die Solidarität auf
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bei einem Treffen in Frankfurt haben 15 der 36 Profiklubs über die wichtigen Zukunftsthemen des deutschen Fußballs diskutiert. Was die Ausbootung von mehreren Klubs angeht, schob Karl-Heinz Rummenigge den Schwarzen Peter an eben jene weiter.

"G15"-Treffen - vier Erstligisten unerwünscht

    Beim "G15"-Gipfeltreffen diskutieren Bundesliga-Klubs ab heute unter anderem über die künftige Verteilung von TV-Geldern im deutschen Profifußball. Vier Erstligisten, die für eine Neuverteilung der TV-Gelder eintreten, sind nicht geladen.

    TV-Gelder: Der Profifußball feilscht um die Milliarden

      Nach der Vergabe der Medienrechte hat der Verteilungskampf im deutschen Profifußball begonnen. Vom DFL-Präsidium, das sich am Mittwoch trifft, wird die Quadratur des Kreises erwartet.

      Die Frage der Woche: Hat die 3. Liga eine Zukunft?

        Uneinigkeit der Vereine, ob und wann der Spielbetrieb wiederaufgenommen werden soll, hoher Kostendruck, wenig TV-Gelder. Die 3. Liga kämpft ums Überleben. Hat Deutschlands dritthöchste Fußballklasse eine Zukunft? 63 Prozent unserer Hörer sagen: "Ja".

        DFL führt komplizierten Schlüssel ein

          Die Deutsche Fußball Liga (DFL) verteilt die Milliarden aus den Einnahmen der Fernsehgelder künftig nach einem neuen Schlüssel. Vier Kriterien sind ausschlaggebend, darunter auch die Nachwuchsarbeit und Tradition.

          Welcher Verein bekommt wie viel?
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Die Deutsche Fußball Liga (DFL) gibt heute bekannt, wie die TV-Gelder künftig zwischen Erst- und Zweitligisten verteilt werden. Die Interessen der 36 Klubs könnten unterschiedlicher kaum sein.

          DFL dementiert Kicker-Bericht

            Erst die Meldung, dann das Dementi: Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat einen Bericht des Kicker dementiert, wonach die Zweitligisten die Verlierer beim Kampf um die Verteilung der TV-Milliarden im deutschen Profifußball seien.

            Rauball bleibt, TV-Vertrag wird weiter diskutiert
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Mit einer Generalversammlung voller Harmonie hat sich der deutsche Profifußball auf die neue Saison eingestimmt, doch die Debatte über die zukünftige Verteilung der TV-Gelder wird Klubs und Liga noch eine Weile beschäftigen.

            Traditionsklubs wollen mehr TV-Geld
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Wer viele Fans hat, sollte künftig auch mehr Fernsehgelder erhalten: Diese Meinung vertreten die Traditionsklubs 1. FC Köln, Eintracht Frankfurt, Werder Bremen, VfB Stuttgart, HSV und Hertha BSC. Dafür gründeten sie das Bündnis "Team Marktwert".