BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Tsipras nimmt sich EU und Deutschland vor

    Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat scharfe Kritik an der Sparpolitik der Europäischen Union geäußert. Sie schaffe immense Ungleichheit unter den EU-Mitgliedern und drohe, die Union zu zerreißen; die EU schlafwandele am Abgrund.

    Bilanz zum Jahrestag der Syriza-Regierung

      Vor einem Jahr wurde Alexis Tsipras Griechenlands Regierungschef: Er trat gegen die Sparpolitik an. Zuletzt versuchte er dann doch, schmerzhafte Reformen durchzusetzen. Was bleibt nach einem Jahr Syriza-Regierung? Von Wolfgang Landmesser

      Demo gegen geplante Sparmaßnahmen eskaliert

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Zum Protestmarsch in Athen hatten die Gewerkschaften und der linke Flügel der Syriza-Partei aufgerufen. Die Demo eskalierte, Vermummte prügelten sich mit der Polizei. Ein Generalstreik legt heute das öffentliche Leben lahm.

      Tsipras gewinnt Vertrauensvotum im Parlament

        Rund zwei Wochen nach seiner Wiederwahl hat das Parlament in Athen Ministerpräsident Tsipras das Vertrauen ausgesprochen. Nun muss er ein hartes Sparprogramm umsetzen.

        Alles beim Alten in Athen

        • Artikel mit Video-Inhalten

        In Rekordgeschwindigkeit, drei Tage nach dem Syriza-Wahlsieg, steht die neue griechische Regierung. Ministerpräsident Alexis Tsipras setzt auf Kontinuität.

        Pyrrhussieg für Tsipras?

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Alexis Tsipras wird Ministerpräsident, auch weil die Griechen des Wählens müde sind. Einfacher wird das Regieren für ihn wohl nicht werden. Christos Katsioulis, Leiter der Friedrich-Ebert-Stiftung Athen, wagt in der Bayern2 radioWelt eine Prognose.

        Tsipras macht's wieder mit den Rechten

          Die neue Regierung in Griechenland könnte schon in wenigen Tagen startklar sein. Syriza-Chef Tsipras und sein bisheriger Verteidigungsminister Kammenos von der rechtspopulistischen Anel-Partei wollen wieder miteinander koalieren.

          Neue Regierung könnte in wenigen Tagen stehen

            Die neue Regierung in Griechenland könnte schon in wenigen Tagen startklar sein. Syriza-Chef Tsipras und sein bisheriger Verteidigungsminister Kammenos von der rechtspopulistischen Anel-Partei wollen wieder miteinander koalieren.

            Reaktionen auf Syriza-Sieg

              Ex-Ministerpräsident Tsipras wird aller Voraussicht nach auch der nächste griechische Regierungschef sein. In den nächsten Tagen wollen der Syriza-Chef und der Chef der "Unabhängige Griechen", Kammenos, über eine Neuauflage ihrer Koalition sprechen.

              "Wir haben eine Perspektive"

              • Artikel mit Video-Inhalten

              Das Ergebnis habe seiner Partei Syriza ein neues und klares Mandat für eine vierjährige Amtszeit erteilt, sagte Tsipras in Athen. Es stünden allerdings harte Zeiten bevor, aber es gebe eine Perspektive.