BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Präventions-Beauftragte der Bistümer fordern: Sexualmoral prüfen

    Die katholische Sexualmoral gehört auf den Prüfstand. Zu diesem Urteil kommen die Präventions-Beauftragten der katholischen Bistümer in Deutschland in einem heute veröffentlichten Positionspapier.

    "Überlebensfrage": Gleichberechtigung von Frauen in der Kirche

      Zugang zu allen Ämtern und Leitungsfunktionen für Frauen in der katholischen Kirche fordert die Benediktinerin Philippa Rath. Gleichberechtigung sei eine Frage des Überlebens, sagt sie im Interview der Woche – und kämpft für Reformen in ihrer Kirche.

      Würzburger Pfarrer übergibt Unterschriften gegen Segnungsverbot
      • Artikel mit Video-Inhalten

      2.600 hauptamtliche Kirchen-Mitarbeiter haben die Unterschriftenaktion gegen das Segnungsverbot homosexueller Paare unterzeichnet. Der Würzburger Hochschulpfarrer hat die Unterschriften dem Synodalen Weg und der Deutschen Bischofskonferenz übergeben.

      Bischofskonferenz wählt erstmals Frau zu Generalsekretärin

        Die katholische Deutsche Bischofskonferenz hat erstmals eine Frau zu ihrer Generalsekretärin gewählt. Die 50-jährige Theologin Beate Gilles tritt die Nachfolge von Pater Hans Langendörfer in dem Amt an, wie die Bischofskonferenz in Bonn mitteilte.

        Kommentar: Synodaler Weg - Reden allein genügt nicht

          Schon einmal gab es die Diskussionen, die bei derzeit im Rahmen des Synodalen Wegs geführt werden. 50 Jahre ist dies her - und die Papiere dazu verschwanden in den päpstlichen Schubladen. Das darf sich keinesfalls wiederholen meint Tilmann Kleinjung.

          Bilanz des Synodalen Weges: "Am Anfang war der Missbrauch"
          • Artikel mit Video-Inhalten

          An diesem Freitag ist die zweitägige Online-Konferenz des Synodalen Weges zu Ende gegangen. Im Mittelpunkt stand die Debatte um den sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche sowie konkrete Reformvorhaben, die auf den Weg gebracht werden sollen.

          Zukunftskonferenz "Synodaler Weg" – Woelki weiter in der Kritik
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Vertuschung oder Transparenz in der Katholischen Kirche? Das B5-Thema des Tages mit dem Auftakt der Zukunftskonferenz, in der Missbrauchsopfer, Laienvertreter und Bischöfe zu Wort kamen. Auch der in der Kritik stehende Kölner Kardinal Woelki.

          Auftakt Synodaler Weg: Kritik an Woelki
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Unter dem Eindruck der Debatte um die Missbrauchsaufarbeitung im Erzbistum Köln hat eine Online-Versammlung des Reformprojektes Synodaler Weg begonnen. Kölns Kardinal Woelki räumte Fehler ein. Doch die Kritik ist nicht verstummt.

          Synodaler Weg fordert Transparenz im Erzbistum Köln
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die nicht veröffentlichte Missbrauchsstudie im Erzbistum Köln ist auch Thema beim "Synodalen Weg". Das Präsidium des Reformprojekts hat eine "umfassende Aufarbeitung" gefordert. Und: Ein Rücktritt von Verantwortlichen könne kein Tabu sein.

          Missbrauchsaufarbeitung überschattet "Synodalen Weg"
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Eigentlich sollten bei der Online-Konferenz zum "Synodalen Weg" Reformvorschläge erarbeitet werden. Doch das Treffen, das am Donnerstag und Freitag stattfindet, wird überschattet von der Diskussion um die Missbrauchsaufarbeitung im Erzbistum Köln.