BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

US-Wahl 2020: Biden muss auf Briefwähler hoffen

    US-Präsident Trump steht derzeit besser da als in den Umfragen erwartet. Entschieden ist die Wahl aber noch nicht. Auch dieses Mal kommt es auf die Staaten im mittleren Westen an, aber auch in andernorts könnte die Entscheidung fallen.

    Hier entscheidet sich die US-Wahl: Das sind die Swing States
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Im Wahlkampf-Endspurt haben sich Trump und Biden vor allem auf eines konzentriert: Die Swing States - jene US-Staaten, in denen ein besonders enges Rennen erwartet wird. Um welche es dabei geht und wer laut Umfragen dort die besten Chancen hat.

    US-Wahl 2020: Die Swing States - Heute Trump, morgen Biden?
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Das Duell Trump gegen Biden geht in die finale Phase. Was beide Kandidaten in dieser Zeit tun: Sie besuchen fast nur die "Swing States", jene Staaten, die mal republikanisch, mal demokratisch wählen. Welche sind es und warum sind sie so wichtig?

    Black Votes Matter: Der Kampf um schwarze Wählerstimmen

      Corona-Pandemie, Diskriminierung, Polizeibrutalität, die schwierige Wirtschaftslage – das sind die großen Themen für die afro-amerikanische Bevölkerung vor der US-Wahl. Auch auf ihre Stimmen wird es am Ende ankommen - vor allem in den Swing States.

      Swing States Florida und Ohio immer noch offen - Trump führt

        130 Wahlmänner-Stimmen für den Kandidaten der Republikaner - 97 für Hillary Clinton. Die Wahl erscheint wesentlich knapper auszugehen als nach den Umfragen im Vorfeld zu erwarten war.

        Mehrheit der Wahllokale geschlossen - weitere Staaten ausgezählt
        • Artikel mit Bildergalerie

        Die Welt wartet auf die Ergebnisse der US-Präsidentschaftswahl - wichtige Swing States sind immer noch offen. In Florida liegt Donald Trump knapp vorn. 91 Prozent der Stimmen sind dort ausgezählt.

        Wie läuft die Wahl ab?
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Wahlmänner, Wahlkollegium, Swing States, das sind wichtige Begriffe bei der Wahl des US-Präsidenten. Aber was bedeuten sie? Wann passiert was, wie ist der Ablauf? Hier die wichtigsten Fakten.

        Endspurt für Clinton und Trump
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Im Rennen um das Präsidentenamt liegt jüngsten Umfragen zufolge die Demokratin Hillary Clinton weiter vor dem Republikaner Donald Trump. Der müsste eine Reihe von sogenannten Swing States gewinnen, um selbst ins Weiße Haus einziehen zu können.