Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Schweres Erdbeben vor Indonesien - Tsunami-Warnung aufgehoben

    In Indonesien hat es ein Erdbeben der Stärke 6,8 gegeben. Eine kurzzeitig verhängte Tsunami-Warnung hob die Meteorologiebehörde wieder auf. Das Beben ereignete sich nahe der Insel Sulawesi. Über Opfer oder Schäden wurde zunächst nichts bekannt.

    Nachbeben und immer mehr Tote in Indonesien
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Fünf Sekunden lang bebte wieder die Erde auf der Insel Sulawesi in Indonesien. Die Menschen rannten in Panik auf die Straßen. Das Zentrum des Bebens lag nordöstlich von Sulawesi in einer Tiefe von etwa zehn Kilometern.

    Nach Erdbeben und Tsunami: Vulkanausbruch auf Sulawesi
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Auf der indonesischen Insel Sulawesi ist nach der Tsunami-Katastrophe mit mehr als 1.500 Toten auch noch der Vulkan Soputan ausgebrochen. Geophysiker untersuchen, ob zwischen den Naturkatastrophen ein Zusammenhang besteht.

    Indonesien: 5.000 Vermisste und über 1.700 Tote
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Mehr als eine Woche nach der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe in Indonesien werden noch immer mehr als 5.000 Menschen vermisst. Die Zahl der Toten wuchs mittlerweile auf 1.760 an.

    Tsunami auf Sulawesi: Hilfe kommt kaum an
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Hunderte Häuser sind durch das Erdbeben in Indonesien vom Erdboden verschluckt - und mit ihnen die Bewohner. Angehörige suchen auch sechs Tage danach verzweifelt. Nun kommt erste Hilfe an.

    Nach Tsunami - Humedica hat Helfer nach Sulawesi geschickt
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica hat bislang drei Einsatzkräfte in das vom Tsunami zerstörte Gebiet nach Indonesien geschickt. Sie sollen medizinische Hilfe leisten. Humedica will zunächst 50.000 Euro Soforthilfe zur Verfügung stellen.

    Immer mehr Tote in Indonesien
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Drei Tage nach der Katastrophe ist die Situation auf der Insel Sulawesi immer noch angespannt. Die Versorgung der Überlebenden läuft nur schleppend an. Die Regierung verspricht schnelle Hilfe.

    Nach Tsunami: Mindestens 830 Tote, darunter auch Ausländer
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Nach den Beben und dem Tsunami auf der indonesischen Insel Sulawesi ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 832 gestiegen. Vermisst werden auch Ausländer, darunter drei Franzosen. Über deutsche Opfer ist bislang nichts bekannt.

    Tausende Tsunami-Opfer befürchtet
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Mehr als 800 Tote haben Indonesiens Behörden nach dem Tsunami auf der Insel Sulawesi bisher bestätigt. Doch aus einer betroffenen Stadt gibt es kaum Nachrichten. Die Regierung befürchtet Tausende Opfer.

    Beben und Tsunami: Zahl der Toten in Indonesien steigt auf 384
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Nach dem Erbeben und Tsunami auf der indonesischen Insel Sulawesi ist die Zahl der Toten auf mindestens 384 gestiegen. Das berichteten indonesische Medien unter Berufung auf die nationale Katastrophenschutzbehörde. Tausende Gebäude stürzten ein.