Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Bayern muss künftig mehr Strom importieren
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bisher hat Bayern ungefähr so viel Strom verbraucht wie produziert. Das hat sich letztes Jahr geändert. Und Prognosen zeigen, dass der importierte Anteil an der benötigten Strommenge wohl weiter steigen wird.

Nach Beinahe-Blackout: Aufsichtsverfahren gegen Strombranche
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Bundesnetzagentur hat ein Aufsichtsverfahren gegen sechs Stromversorger eingeleitet. Hintergrund ist ein Vorfall vom Juni, als es fast zu einem Blackout kam. Nur das Eingreifen der Netzbetreiber konnte einen größeren Stromausfall verhindern.

800.000 Haushalte in Kalifornien ohne Strom
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der US-Energieversorger PG&E hat für weite Teile Nordkaliforniens eine Abschaltung der Stromversorgung angekündigt. Betroffen sind rund 800 000 Haushalte in 34 Bezirken des Westküstenstaates. In den kommenden Stunden werden starke Winde erwartet.

Fliegende Turbinen - Windkraft hoch über dem Meer
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Windkraft hat Nachteile: Türme verschandeln die Landschaft, Rotorblätter machen Lärm und töten Vögel und Insekten. Deshalb wollen Forscher und Unternehmen Strom aus dem Wind hoch über der Erde gewinnen - sogenannte Offshore Höhenwindanlagen.

Umgekippter Strommast setzt Wiese in Reuth in Brand
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ein umgestürzter Strommast hat am Nachmittag in der Nordoberpfalz eine Wiese in Brand gesetzt. Einige Haushalte in der Region Erbendorf waren zeitweilig von der Stromversorgung abgeschnitten.

Blick von oben – Freileitungen vom Helikopter aus kontrolliert

    Mit einem Blick von oben kontrolliert derzeit der regionale Stromversorger N-Ergie seine Stromleitungen bei Uffenheim. Dazu wird ein Helikopter eingesetzt.

    Zukunftskonzepte: Bayernwerk setzt auf lokale Strommärkte
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Das Bayernwerk will zukünftig auf lokale Strommärkte setzen. Der Stromnetzbetreiber setzt in den nächsten Jahren vor allem darauf, dass der Strom dort verbraucht wird, wo er erzeugt wird. Größere Stromtrassen sind aber trotzdem weiterhin notwendig.

    New York rüstet sich für Hitzewelle
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Hitze wie in Texas, Luftfeuchtigkeit wie in Florida - New York erwartet ein heißes Wochenende. Alle Veranstaltungen draußen wurden abgesagt. Nach dem Blackout vergangene Woche steht die Stromversorgung vor einer Belastungsprobe.

    Energiebranche rätselt über Ursachen der Stromknappheit im Juni
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Stromversorger haben an drei Tagen im Juni größere Schwierigkeiten gehabt, genügend Strom in Deutschland bereit zu stellen. Jetzt wird über die Ursachen der Versorgungslücke gerätselt. Möglicherweise haben Stromhändler zu hoch gepokert.

    Vatikan stellt sich hinter "stromklauenden" Kardinal

      Vor einigen Tagen hat Kardinal Krajewski illegal einen Stromverteilerkasten geknackt und 450 Hausbewohnern Licht ins Dunkel gebracht. Der Stromversorger erstattete daraufhin Anzeige. Nun bekommt der "Strom-Rebell" Rückendeckung von ganz oben.