BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Verhandlungen in Schweinfurt zur Stromtrasse Fulda-Main-Leitung
  • Artikel mit Video-Inhalten

Aus Hessen über Aschaffenburg nach Bergrheinfeld im Landkreis Schweinfurt – hier soll die Stromtrasse Fulda-Main-Leitung verlaufen. In Schweinfurt spricht der Netzbetreiber nun mit regionalen Vertretern. In Bergrheinfeld ist die Trasse umstritten.

Weniger Erdkabel für SuedLink notwendig

    Die Betreiber kündigen an, für den umstrittenen SuedLink weniger Erdkabel zu benötigen als bisher geplant. Demnach sollen für die Windstromtrasse stärkere Kabel eingesetzt werden, was spürbare Auswirkungen auf das gesamte Großprojekt hat.

    Nord- und Ostbayern: Proteste gegen geplante "Strom-Autobahn"
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    In mehreren Teilen Bayerns haben Stromtrassengegner gegen das neue Planungssicherstellungsgesetz der Bundesregierung und den Bau der Trassen Südlink und Südostlink protestiert. Sie befürchten Naturzerstörung und einen "Angriff auf die Demokratie".

    Trassengegner rufen zum Widerstand gegen neues Gesetz auf

      Wegen eines neuen Gesetzes haben Bürgerinitiativen für heute zu einer bundesweiten Protestaktion aufgerufen. Das sogenannte Planungssicherstellungsgesetz will verhindern, dass große Bauprojekte wegen der Corona-Pandemie ins Stocken geraten.

      Stromtrassengegner rufen zu Protestaktionen auf
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Entlang des Südostlinks und des Ostbayernrings rufen Stromtrassengegner am Sonntag zu Demos auf. Sie richten sich gegen das sogenannte Planungssicherstellungsgesetz der Bundesregierung. Die Gegner sehen ihre Rechte verletzt.

      Südlink-Gegner sehen schwere Verfahrensfehler

        Südlink-Gegner sehen in der Planung zum Bau der Stromtrasse schwere Verfahrensfehler. Ihr Rechtsanwalt Wolfgang Baumann hatte einen Antrag auf Aussetzung des Bundesfachplanungsverfahrens gestellt. Doch die Bundesnetzagentur hat den Antrag abgelehnt.

        Südostlink: Netzbetreiber kontert Vorwurf von Bürgerinitiative

          Wegen der Corona-Pandemie finden keine öffentlichen Proteste gegen Stromtrassen statt. Laut Trassengegnern sollen Bundesnetzagentur und Netzbetreiber das Verfahren aber trotzdem vorantreiben.

          Corona: Bund Naturschutz fordert Planungsstopp zu Stromtrassen

            Der Bund Naturschutz Bayern fordert die Aussetzung aller Planungsverfahren zu Stromtrassen bis nach der Corona-Pandemie. Grund: Erörterungstermine mit Hunderten Menschen seien nicht möglich, die Öffentlichkeit sei ausgeschlossen.

            Südostlink: Bundesnetzagentur legt Pläne für Abschnitt D aus
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Bürger können sich ab jetzt über den Südostlink-Abschnitt informieren, der zwischen dem Raum Schwandorf und dem Raum Landshut verlaufen soll. Die Bundesnetzagentur legt entsprechende Pläne zum Trassenverlauf aus.

            Weiter Streit um Südostlink-Trasse in der Oberpfalz
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            In der Diskussion um den Verlauf der Stromtrasse Südostlink hat die Bundesnetzagentur eine Prüfung des Vorschlags, die Trasse an der A93 entlang zu führen, abgelehnt. Damit ist der Streit aber nicht beendet. Weitere Protestaktionen sind angekündigt.