BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Wirecard: Ermittlungen gegen FT-Reporter eingestellt

    2019 gerieten zwei Reporter der Financial Times ins Visier der Ermittler. Sie hatten kritisch über Wirecard berichtet. Die Finanzaufsicht BaFin erstattete Strafanzeige. Die Staatsanwaltschaft München hat die Ermittlungen gestern Abend eingestellt.

    Würzburg: Amtseinführung von Generalvikar verzögert sich

      Wegen anonymer Vorwürfe, hat der zukünftige Würzburger Generalvikar Jürgen Vorndran Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Bis der Sachverhalt geklärt ist, werde sich seine Amtseinführung verschieben - das hatte sich Vorndran beim Bischof erbeten.

      Gewerkschaft: Strafanzeige gegen Mamminger Gemüsehof
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Ein Beratungsprojekt des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) will am Mamminger Gemüsehof, der durch den Corona-Ausbruch bekannt wurde, mehrere Verstöße festgestellt haben. Es hat Strafanzeige gestellt. Der Landwirt schweigt dazu.

      Bayreuth: Hund stirbt in überhitztem Auto - Anzeige erstattet

        Die Frau, die dafür verantwortlich ist, dass in Bayreuth bei Hitze ein Hund in einem Auto starb, erwartet nun ein juristisches Nachspiel. Die Tierschutzorganisation Peta hat Strafanzeige gegen die 30-Jährige gestellt.

        Polizei löst Kundgebung gegen Corona-Maßnahmen in Berlin auf
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die Berliner Polizei hat eine Kundgebung gegen die Corona-Maßnahmen wegen zu wenig Abstand und fehlender Masken aufgelöst. Etwa 20.000 Menschen hatten das Ende aller Maßnahmen gefordert. Der Versammlungsleiter erhielt eine Strafanzeige.

        Bedrohte Kommunalpolitiker: Neues Schutzkonzept vorgestellt

          Offiziell 158 einschlägige Straftaten gegen bayerische Kommunalpolitiker - das ist die traurige Bilanz in den ersten fünf Monaten des Jahres. Nun gibt es ein neues Maßnahmenpaket, Betroffene können künftig auch online eine Strafanzeige erstatten.

          Umstrittene taz-Kolumne: Seehofer stellt doch keine Anzeige

            Bundesinnenminister Horst Seehofer verzichtet auf eine Strafanzeige gegen eine taz-Mitarbeiterin. In ihrer Kolumne hatte Hengameh Yaghoobifarah Polizisten mit Müll verglichen. Indes hat der Presserat ein Verfahren gegen die Journalistin eingeleitet.

            Seehofer und die taz-Debatte sorgen für Empörung auf Twitter

              Bundesinnenminister Horst Seehofer will wegen einer umstrittenen Kolumne über die Polizei in der "taz" Strafanzeige stellen. Seine Ankündigung sorgt nicht nur in den Medien für eine Kontroverse, sondern auch beim Kurznachrichtendienst Twitter.

              "taz"-Kolumne zur Polizei: Seehofer kündigt Strafanzeige an

                Was wäre, wenn die Polizei abgeschafft würde? Darüber hat die Berliner "Tageszeitung" in einer satirischen Kolumne sinniert. Bundesinnenminister Seehofer findet den Artikel "unsäglich" und hat angekündigt, Anzeige gegen die Autorin zu erstatten.

                Umstrittene "taz"-Kolumne: Seehofer will Anzeige erstatten

                  Der Text einer taz-Kolumne im Zusammenhang mit der Rolle der Polizei sorgt für Diskussionen. Bundesinnenminister Seehofer wird deshalb Anzeige gegen die Autorin stellen- auch mit Blick auf die Geschehnisse von Stuttgart am Wochenende.