BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Trump soll Zahlung an Pornostar Stormy Daniels erstattet haben
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Er habe nichts von der Zahlung von 130.000 US-Dollar an Pornodarstellerin Stormy Daniels gewusst. So hatte sich US-Präsident Donald Trump bisher geäußert. Sein neuer Rechtsberater Rudolph Giuliani stellt den Fall in einem Interview nun anders dar.

FBI lässt Büro von Trumps Anwalt durchsuchen

    Das FBI hat das Büro und die Wohnung von Donald Trumps persönlichem Anwalt Michael Cohen durchsucht und Dokumente beschlagnahmt. Auch E-Mails sollen die Ermittler gesichert haben. Der US-Präsident reagierte erbost.

    Pornostar: Ich wurde nach meiner Affäre mit Trump bedroht

      Pornostar Stephanie Clifford alias Stormy Daniels bleibt dabei, dass sie 2006 eine Affäre mit Donald Trump hatte. Sie habe vor der US-Präsidentenwahl eine Schweigevereinbarung unterzeichnet, weil sie Jahre zuvor bedroht worden sei.

      Weißes Haus dementiert Affäre Trumps mit Pornostar

        Das Weiße Haus hat bestritten, dass Präsident Donald Trump früher eine Affäre mit der Pornodarstellerin Stormy Daniels hatte. Die Berichte über diese Affäre sowie über ein Schweigegeld träfen nicht zu, so eine Sprecherin des US-Präsidenten.

        Trumps angebliche Porno-Affäre will auspacken

          Die als "Stormy Daniels" bekannte Porno-Darstellerin Stephanie Clifford will demnächst nun doch über ihre angebliche Affäre mit US-Präsident Donald Trump sprechen. Grund für den Sinneswandel ist die Aussage eines Trump-Anwalts.

          US-Präsident Trump: Schweigegeld für Pornodarstellerin?
          • Artikel mit Video-Inhalten

          So viel steht inzwischen fest: Donald Trump hatte ein "Date" mit einer Pornodarstellerin. Diese hat von Trumps Anwalt 130.000 Dollar kassiert. Es soll sich dabei aber nicht um Schweigegeld im US-Präsidenten-Wahlkampf handeln.