Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Freisinger Stolpersteine erinnern an ermordete Juden
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Am Tag der Reichspogromnacht wurden in vielen deutschen Städten sogenannte Stolpersteine symbolisch geputzt – so auch in Freising. Die Steine erinnern an Juden aus der eigenen Stadt. Sie sind meist vor den früheren Wohnungen in den Boden eingelassen.

Erinnerung an die Pogromnacht: Stolpersteinführung in Regensburg
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Vor der Tür der neuen Regensburger Synagoge steht ein Polizeibeamter mit einer umgehängten Maschinenpistole: 81 Jahre, nachdem die Nazis die alte Synagoge in Brand gesteckt haben, muss die Jüdische Gemeinde wieder um ihre Sicherheit fürchten.

Augsburger Stolpersteine erinnern an Krankenmorde

    Stolpersteine. Mit ihrer Hilfe soll die Erinnerung an Opfer des NS-Regimes wach gehalten werden. In Augsburg sind jetzt acht neue Steine verlegt worden. Damit wird zum ersten Mal auch an die Opfer der sogenannten Krankenmorde erinnert.

    Schachtel statt Stolpersteine in Gostenhof

      Zur Erinnerung an jüdische Vorbesitzer hat eine junge Familie in Nürnberg ein Kunstwerk mit Weizen und Feigenbaum vor ihrem Haus errichten lassen. Außerdem weitet sich eine Briefkasten-Aktion aus. Damit wird an frühere Nachbarn gedacht.

      München-Kippa als Zeichen für "angstfreies, fröhliches Judentum"
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Nach dem antisemitischen Angriff in Schwabing hat der jüdische Aktivist und Journalist Terry Swartzberg eine Kippa für München entworfen. Sie sei ein Zeichen für ein "angstfreies, fröhliches Judentum", sagte der Wahl-Münchner bei der Vorstellung.

      Stolpersteine für NS-Zwangsarbeiter in Würzburg verlegt
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      In Würzburg sind mehr als 20 Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig verlegt worden. Erstmals waren darunter auch mehrere Steine für die Zwangsarbeiter des Nationalsozialismus. Würzburg ist die bayerische Stadt mit den meisten Stolpersteinen.

      Neue Stolpersteine in Regensburg verlegt
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      In Regensburg liegen jetzt zehn neue Stolpersteine. Sie sollen an die systematische Ermordung von Psychiatrie-Patienten und Behinderten in der NS-Zeit erinnern. Zudem entsteht vor der neuen Synagoge in Regensburg eine sogenannte Stolperwelle.

      Schüler verlegen Stolpersteine in Aschaffenburg
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Zum Gedenken an Opfer des nationalsozialistischen Terror-Regimes haben am Samstag in Aschaffenburg 16 neue "Stolpersteine" verlegt. Erstmals waren bei dieser Aktion Schüler aus Israel mit dabei.

      Erinnerungsbänder: Augsburg gedenkt NS-Opfern
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Zum Holocaust-Gedenktag am Wochenende erinnert die Stadt Augsburg an weitere Opfer der NS-Zeit. Zum Gedenken an eine jüdische Familie und einen katholischen Priester wurden sogenannte Erinnerungsbänder installiert.

      Erinnerungstafel für NS-Widerstandskämpfer Walter Klingenbeck

        Am 5. August 1943 wurde Walter Klingenbeck, ein junger Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus, in München mit der Guillotine hingerichtet. Ein Stolperstein im Alten Botanischen Garten erinnert schon an ihn. Jetzt wird er erneut geehrt.