BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Münchner unerwünscht: Stinkefinger-Plakat in Miesbach
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ein selbstgemachtes Plakat mit "M"-Kennzeichen, Stinkefinger und "Verpisst Euch!! Wir wollen euch nicht" haben Unbekannte am Wochenende am Ortseingang von Miesbach aufgestellt. Die Polizei entfernte das Plakat. Im Netz wird eifrig diskutiert.

Ausgezeichnete Tierfotos - Comedy Wildlife Photography Awards
  • Artikel mit Video-Inhalten

Tiere sind auch nur Menschen. So könnte das Motto der diesjährigen, wirklich lustigen Tierfotos der Comedy Wildlife Photography Awards lauten. Den Hauptpreis gewann das Foto einer Schildkröte mit "Stinkefinger". Dieses und andere Gewinner-Fotos ...

Thüringen: Ramelows Mittelfinger stiftet Unruhe

    In Thüringen sorgt der Mittelfinger des Ministerpräsidenten für Diskussionen. Ramelow hatte ihn in einer hitzigen Debatte einem AfD-Abgeordneten gezeigt - und diesen darüber hinaus mit einem Schimpfwort belegt.

    Ancelotti spendet 5.000 Euro an DFB-Stiftung

      Glimpfliches Ende für den Bayern-Trainer nach seiner Mittelfinger-Geste: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) stellt das Verfahren gegen Carlo Ancelotti ein. Der Italiener leistet aber eine Spende an die Sepp-Herberger-Stiftung in Höhe von 5.000 Euro.

      DFB fordert Ancelotti zu Stellungnahme auf

        Die beleidigende Geste von Carlo Ancelotti gegen Hertha-Fans nach dem 1:1 des Rekordmeisters gestern in Berlin könnte ein Nachspiel für den Italiener haben. Der Kontrollausschuss des DFB wird den Bayern-Coach zu einer Stellungnahme auffordern.

        Friedrich und das "linke Pack"

          Der Stinkefinger von SPD-Chef Gabriel in aller Öffentlichkeit hat zwiespältige Reaktionen ausgelöst. Ex-Innenminister Friedrich (CSU) äußerte sich jetzt per Tweet auch zu der Debatte und zeigte sich bei der Wortwahl nicht zimperlich.

          "Minister sind auch nur Menschen"

            SPD-Chef Sigmar Gabriel steht zu seinem Stinkefinger gegenüber rechtsradikalen Demonstranten in Salzgitter. In einer Antwortmail aus der SPD-Zentrale auf Nachfragen von Bürgern wird die Reaktion verteidigt.

            1.000 Euro Geldstrafe wegen "Stinkefinger"

              Ein gestreckter Mittelfinger wird für einen Münchner Taxifahrer jetzt richtig teuer. Der 56- Jährige hatte beim Überholen im Münchner Straßenverkehr den "Stinkefinger" gezeigt. Der 40-jährige Mann, der gemeint war, wehrte sich.