Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Stiertreiben in Pamplona: Brutaler Abschluss
  • Artikel mit Video-Inhalten

Am letzten Tag der traditionellen Hatz wurden in Pamplona drei Menschen von Stieren auf die Hörner genommen. Insgesamt acht Mal wurden bei der Fiesta in der spanischen Stadt die Stiere losgelassen, 35 Menschen wurden dabei teilweise schwer verletzt.

Mindestens fünf Verletzte bei erstem Stiertreiben in Pamplona
  • Artikel mit Video-Inhalten

Zum Auftakt der weltberühmten Stierhatz im spanischen Pamplona sind am Sonntagmorgen mindestens fünf Läufer verletzt worden. Alle mussten im Krankenhaus behandelt werden. Bei zwei der von Hörnern aufgespießten Männern handelt es sich um Amerikaner.

Pamplona: Wieder Verletzte bei Stiertreiben in Spanien
  • Artikel mit Video-Inhalten

An acht aufeinanderfolgenden Tagen werden traditionell mehrere Kampfbullen von Hunderten Männern und auch einigen Frauen für die Stierkämpfe am Abend durch die engen Gassen in die Arena getrieben. Auch am zweiten Tag gab es Verletzte.

Pamplona: Fünf Verletzte bei traditionellem Stiertreiben

    Am ersten Tag des traditionellen Stiertreibens von Pamplona sind gestern fünf Menschen verletzt worden. Vor der Hatz hatte es geregnet, wodurch das Kopfsteinpflaster der engen Gassen glitschiger als gewöhnlich war.

    Künftig nur noch Stierkampf light
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Das Parlament der Balearen hat ein Gesetz beschlossen, das blutige Stierkämpfe verbietet. Die Tiere dürfen bei den Corridas künftig nicht mehr verletzt oder gar getötet werden. Auch das Stiertreiben von Fornalutx muss verändert werden.

    "Das Fest der Stiere"
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Ernest Hemingway hat das traditionelle Stiertreiben einmal so genannt. Auch in diesem Jahr verwandeln sich noch bis zum 12. Juli die Straßen von Pamplona zu einer großen Jagdarena für Tiere und Menschen.

    Nackt und mit viel Blut gegen die Stierhatz
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Das Stiertreiben geht wieder los. Morgen startet das weltberühmte Fest in Nordspanien. Tierschützer schockieren zum Protest mit einer besonders schauerlichen Aktion.

    Ungewöhnlich viele Tote

      Bei den traditionellen Stiertreiben in Spanien sind in diesem Sommer deutlich mehr Menschen ums Leben gekommen als im Vorjahr. Im Juli und August starben bei diesen Spektakeln mindestens zehn Teilnehmer - doppelt so viele wie 2014.