BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Kommentar: CDU kann sich nicht selbst verzwergen

    Wer wird Kanzlerkandidat der Union? Markus Söder oder Armin Laschet? Die CDU muss ihren frisch gewählten Vorsitzenden Laschet jetzt unterstützen, sonst droht ihr ein Gesichtsverlust. Ein Kommentar von Stephanie Stauß.

    Kommentar: CDU - eine zerrissene Partei

      Der neue CDU-Vorsitzende Armin Laschet muss Reihen schließen - denn die Partei ist zerrissen, meint Stephanie Stauß, Hauptstadtstudioleiterin des BR. Das Ergebnis war knapp, Merz provoziert mit einem "Angebot" und Spahns Verhalten wirft Schatten.

      Kommentar: Endlich geeint

        Die Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie liegen auf dem Tisch und sie sind beschlossen - und diesmal einheitlich für die gesamte Bundesrepublik. Gut so, meint die Hauptstadtstudioleiterin des BR Stephanie Stauß. Aber: warum erst jetzt?

        Kommentar: Weiter Kleinklein statt historischer Debatten

          Mehr als acht Stunden lang diskutierten in Berlin Kanzlerin und Länderchefs über neue Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie, am Ende wurde einiges beschlossen, anderes schlicht vertagt. Insgesamt ist das zu wenig, meint Stephanie Stauss.

          BR-Reporterin Stauss: Anti-Polizeigesetz-Protest und die Folgen

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Der breite Widerstand gegen das neue Polizeigesetz hat selbst die Opposition überrascht - und Innenminister Herrmann Kritik aus den eigenen Reihen eingebrockt. Das sagt BR-Reporterin Stauss im Interview.

          Bayerns Grüne: Koalitionspartner im Wartestand

            Laut BR-BayernTrend wären die Grünen derzeit zweitstärkste Kraft im Freistaat. In Sachen Bekanntheit haben die Grünen bei ihren Spitzenkandidaten allerdings noch deutlich Luft nach oben. Von Stephanie Stauss

            Regierungserklärung: Erste Einschätzungen

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Interview mit der BR-Landtagskorrespondentin Stephanie Stauss über Ministerpräsident Söders zukünftige Arbeit, sein Arbeitspensum, seinen Stil und über die Reaktionen der Abgeordneten.

            Große Baustellen für Ministerin Ilse Aigner

              Wohnungsnot, steigende Mieten, überlasteter Personennahverkehr: Probleme, die die Menschen im Freistaat derzeit besonders bewegen. Als Ministerin für Wohnen, Bau und Verkehr muss sich jetzt Ilse Aigner darum kümmern. Von Stephanie Stauss

              "Ilse Aigner wird im Wahlkampf ordentlich im Feuer stehen"

              • Artikel mit Video-Inhalten

              Ilse Aigner wird Chefin eines neu geschaffenen Ministeriums für Wohnen, Bauen und Verkehr. Gerade Bauen und Wohnen seien der Opposition besonders wichtig, meint BR-Reporterin Stephanie Stauss. Deshalb stehe Aigner unter besonderer Beobachtung.