BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Corona-Folgen bei der Bahn: Eisenbahner befürchten Jobabbau

    Der Bund will die Deutsche Bahn in der Corona-Krise mit zusätzlichen Milliarden unterstützen. Doch die Eisenbahnergewerkschaft warnt: Im Gegenzug könnten dafür mehr als 10.000 Stellen wegfallen.

    Corona-Folgen: Tui streicht 8.000 Stellen
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Der Reisekonzern Tui will wegen des Geschäftseinbruchs durch die Corona-Pandemie rund 8.000 Arbeitsplätze abbauen. Das ist etwa jede zehnte Stelle weltweit. Das Sommerprogramm ist bislang nur zu 35 Prozent ausgebucht.

    Corona-Krise: BMW will Stellen streichen

      Der Autobauer BMW hat einen verschärften Sparkurs angekündigt. Dabei sollen auch Stellen gestrichen werden, wie der Konzern am Abend ankündigte. Grund ist die Corona-Krise.

      Lufthansa-Chef: Rechnerisch 10.000 Mitarbeiter zu viel
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Lufthansa rechnet mit einer deutlich kleineren Flotte nach der Corona-Krise. Carsten Spohr, der Chef der Airline, hat verkündet, dass man deshalb rechnerisch rund 10.000 Mitarbeiter zu viel habe. Deren Stellen könnten nun gestrichen werden.

      Ericsson baut in Rosenheim 250 bis 300 Stellen ab

        Nach der Ankündigung des schwedischen Telekommunikationsunternehmens Ericsson, bis Anfang 2021 rund 400 Stellen abzubauen, steht nun fest: Auch der Standort in Rosenheim (vormals Kathrein) wird stark betroffen sein.

        Wacker Chemie will mehr als 1.000 Stellen streichen
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Ein Sparprogramm hatte Wacker Chemie bereits angekündigt - nun gibt es Details: Mehr als 1.000 Stellen sollen wegfallen, ein Großteil davon in Deutschland. Dabei trifft es vor allem die Verwaltung und nicht die Produktion.

        Personalabbau bei Airbus: 264 Stellen in Bayern betroffen

          Airbus will in seiner Raumfahrt- und Rüstungssparte an den bayerischen Standorten laut IG Metall mehr als 260 Stellen streichen. Gewerkschaft und Betriebsrat lehnen das entschieden ab und geben sich kämpferisch.

          Airbus streicht fast 2.400 Stellen in der Rüstungssparte
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Airbus will in seiner Rüstungs- und Raumfahrtsparte fast 2.400 Stellen streichen - mehr als 800 davon in Deutschland. Wie hart es die beiden oberbayerischen Standorte Manching und Ottobrunn trifft, ist noch unklar.

          Laien gesucht: Stellenabbau im Erzbistum München-Freising

            Die katholische Kirche hat zu wenig Pfarrer. Das Erzbistum München-Freising schlägt aber auch für sein ungeweihtes Personal Alarm: In der oberbayerischen Diözese herrscht akuter Fachkräftemangel in der Seelsorge, 309 Stellen werden daher abgebaut.