BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Landtag will Steinbrucherweiterung am Heuberg nicht bremsen

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Erweiterung des Steinbruchs am Heuberg im Inntal wollen CSU, FW und FDP im Umweltausschuss nicht stoppen. Den SPD-Antrag "Keine Zerstörung des Heubergs – Kein Riedberger Horn 2.0!" zum Schutz des Bergwaldes haben nur die Grünen unterstützt.

Früherer Steinbruch soll zum Naturparadies werden

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ödlandschrecke, Apollofalter und Kreuzkröte: Heimisch sind dieses Tierarten nicht etwa in exotischen Gefilden, sondern in einem stillgelegten Steinbruch im Nördlinger Ries. Damit das so bleibt, wird die Fläche jetzt aufgewertet.

Mehr als 1.000 Einwendungen gegen Steinbruch bei Wiesent

    Seit mehr als fünf Jahren wird über einen geplanten Steinbruch im Landkreis Regensburg gestritten. Bei der Kreisbehörde sind im Rahmen des Genehmigungsverfahrens jetzt mehr als 1.000 Einwendungen gegen das Projekt eingegangen.

    Protest gegen türkischen Steinbruch

      Ein landschaftliches Idyll im Norden der Türkei wird aus wirtschaftlichen Interessen zerstört. Doch die Menschen in den Dörfern wollen sich das nicht gefallen lassen - und kämpfen.

      Flossenbürg: Neuer Blick in den KZ-Steinbruch

      • Artikel mit Bildergalerie
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Auf dem Gelände der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg ist ein 32 Meter hoher Turm errichtet worden. Die Konstruktion ist ein Kunstwerk. Ab Juni ist der Turm für die Öffentlichkeit zugänglich. Von dort aus blickt man in den ehemaligen KZ-Steinbruch.

      450 Teilnehmer bei Demo gegen Steinbruch-Erweiterung am Heuberg

        Der Betreiber des Steinbruchs am Heuberg im Inntal möchte mehr Gestein abbauen und hat einen Antrag auf Erweiterung gestellt. Anwohner und Naturschützer halten das für unzulässig. Sie protestierten gegen die Pläne - mit prominenter Unterstützung.

        Streit um Steinbruch am Heuberg im Inntal geht weiter

          Seit Jahren gibt es Streit um den Steinbruch am Heuberg bei Nußdorf am Inn. Der Betreiber hat einen Antrag auf Erweiterung gestellt, möchte mehr Gestein abbauen. Anwohner und Naturschützer protestieren gegen die "Wunde am Heuberg".

          Streit um Bayerns Sonderweg in der Entsorgung von Bauschutt

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Im Winter einigten sich die Länder auf die sogenannte Mantelverordnung. Bauschutt soll einheitlich recycelt werden. Das trifft auf Zustimmung von den Gegnern der Entsorgung im Gräfenberger Steinbruch. Doch Bayern hat sich eine Ausnahme erstritten.

          Breitbrunn im Landkreis Haßberge: Streit um Steinbruch

          • Artikel mit Audio-Inhalten
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Im Sandstein-Dorf Breitbrunn ist eine Erlebniswelt zum Thema "Fränkischer Sandstein" geplant – unter anderem mit einem "Schaubruch". Das Projekt droht nun in die Brüche zu gehen, denn der Steinbruch soll auch wirtschaftlich genutzt werden.

          Bürger wollen Verfüllung von Steinbruch in Gräfenberg verhindern

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          In Gräfenberg gibt es Streit um einen Steinbruch. In diesen soll mit Schadstoffen belastetes Material gefüllt werden, wie zum Beispiel Bauschutt und Gleisschotter. Eine Bürgerinitiative und der Bund Naturschutz Bayern wollen das jedoch verhindern.