BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Inflationsrate: Verbraucherpreise 2020 kaum gestiegen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Verbraucherpreise sind 2020 im Schnitt nur um ein halbes Prozent gestiegen. Ein Grund dafür ist die zeitweise niedrigere Mehrwertsteuer. Welche Preise gestiegen, welche gesunken sind und warum sich 2021 der Trend wohl umkehren wird.

Corona: Gastgewerbe verliert 2020 mehr als ein Drittel an Umsatz
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Corona-Krise hat das deutsche Gastgewerbe letztes Jahr hart getroffen. Das Statistische Bundesamt hat für 2020 einen Umsatzrückgang um durchschnittlich 36 Prozent im Vergleich zu 2019 errechnet. Die staatlichen Hilfen erhalten immer mehr Kritik.

Sind 2020 weniger Menschen gestorben als in den Jahren davor?

    Die Corona-Pandemie beeinflusst die Sterbefallzahlen in Deutschland maßgeblich. Die Frage, ob sie 2020 zu einer Übersterblichkeit führten, lässt sich jedoch noch nicht eindeutig beantworten. Ein #Faktenfuchs.

    Vor Weihnachten: Sterbefälle ein Viertel über Durchschnitt
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Ende 2020 sind in Deutschland deutlich mehr Menschen gestorben als im Durchschnitt der Vorjahre. Laut Statistischem Bundesamt lagen die Sterbefallzahlen vor Weihnachten um 24 Prozent über dem Durchschnitt. In Sachsen waren sie sogar doppelt so hoch.

    Ökonomen reagieren gelassen auf Corona-Rezession
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Das Statistische Bundesamt spricht von einer tiefen Rezession, mit der zehn Jahre des wirtschaftlichen Aufschwungs zu Ende gingen. Dazu gab es Einzelheiten aus der ersten Schätzung des Bruttoinlandsprodukts. Ökonomen geben aber Entwarnung.

    Wirtschaft bricht in der Corona-Krise um fünf Prozent ein

      Die deutsche Wirtschaft ist im vergangenen Jahr so stark eingebrochen wie seit der Finanzkrise nicht mehr. Das Bruttoinlandsprodukt schrumpfte gegenüber dem Vorjahr um fünf Prozent - was fast alle Branchen zu spüren bekamen.

      Börse: DAX startet mit kleinen Kursgewinnen
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Im Vorfeld wichtiger Konjunkturdaten beginnt der DAX den Handel leicht im Plus. Die Anleger warten gespannt auf die Daten zum Wirtschaftswachstum im Corona-Jahr. Die legt das statistische Bundesamt in einer knappen Stunde vor.

      Börse: Konjunktur im Blick
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Wie hat sich das deutsche Bruttoinlandsprodukt im Corona-Jahr entwickelt? Antworten darauf erhalten die Börsianer am Vormittag vom statistischen Bundesamt. Die Vorgaben für den DAX sind uneinheitlich. Der Nikkei legte zu, der Dow schloss unverändert.

      Zahl der Firmeninsolvenzen steigt wieder

        Die Zahl der gemeldeten Firmeninsolvenzen ist im November und Dezember wieder gestiegen – sie spiegelt aber offenbar noch nicht die wirkliche Situation vieler Unternehmen wieder. Die Zahlen liegen nach wie vor unter den Vorjahreswerten.

        Corona-Pandemie: Viel mehr Sterbefälle als sonst

          In der zweiten Dezemberwoche sind in Deutschland mehr Menschen gestorben als sonst. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes lagen die Zahlen mehr als 20 Prozent über dem Durchschnitt. Besonders viele Todesfälle gab es in Sachsen.