BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Wieviel Schulden verträgt der Staat?

    Der Staat macht in der Corona-Krise mehr Schulden. Viele fragen sich: Müssen das Kinder und Enkel abstottern oder geht Deutschland gar pleite? Nein – da sind sich die meisten Ökonomen einig. Hat sich der Blick auf Staatsschulden verändert?

    Schwäbischer CSU-Politiker Theo Waigel gegen Corona geimpft
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Der CSU-Politiker und ehemalige Bundesfinanzminister Theo Waigel hat sich in Krumbach gegen Corona impfen lassen. Der 81-Jährige war laut Landratsamt Günzburg regulär an der Reihe.

    Börse: DAX beginnt Handel mit kleinen Gewinnen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Es gibt viele Unwägbarkeiten für die Anleger. Der DAX findet keine klare Richtung. Er schwankt zwischen Plus und Minus. Und Deutschland hat so hohe Schulden wie nie zuvor.

    Corona-Schulden: Kann Deutschland sich das leisten?
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der zweite harte Lockdown wird teuer: Die Hilfen für die betroffenen Unternehmen kosten den Staat pro Monat - zusätzlich zu den anderen Unterstützungsmaßnahmen - weitere gut 11 Milliarden Euro. Damit steigt die Verschuldung des Landes weiter an.

    Bundestag setzt Schuldenbremse erneut aus

      Der Bundestag hebt die Schuldenbremse auf und macht damit den Weg frei für die zweithöchste Neuverschuldung in der Geschichte der Bundesrepublik. Damit kann der geplante Haushalt mit neuen Krediten von knapp 180 Milliarden Euro verabschiedet werden.

      Neue Strategie gegen explodierende Corona-Schulden

        In der Corona-Krise nimmt die EU große Schulden auf. Diese kann sie aus eigenen Einnahmen bisher nicht zurückzahlen. Doch eine neue Strategie könnten helfen, die enormen Staatsschulden abzubauen.

        Finanzminister Scholz: Erste Schuldentilgung schon 2023?

          2023 sollen erste Staatsschulden aus der Corona-Krise wieder zurückgezahlt werden - die Hoffnung äußerte Finanzminister Scholz in den tagesthemen. Zu möglichen Ambitionen auf die Kanzlerschaft sagte er nichts.

          Milliardenschulden gegen Corona: Bezahlt von den Jungen?

            Das Bundeskabinett bringt heute ein gewaltiges Konjunkturprogramm auf den Weg. Ohne neue Schulden in Milliardenhöhe ist das Paket nicht zu stemmen. Wer das Geld zurückzahlen soll, ist noch nicht ausgemacht.

            Börse: Daimler äußert sich zu NAFTA-Einigung
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Die Politik bestimmt das Geschehen an den Börsen: In Nordamerika ist es die Einigung beim Handelsabkommen NAFTA. In Rom berät die Regierung über höhere Staatsschulden. Ein Vorhaben, das auf heftige Kritik stößt.

            Schlagzeilen: BR24/12

              Druck auf Seehofer wächst +++ Ministerium erwägt Aufnahme von Ausländern in die Bundeswehr +++ Verdächtiger von Lübecker Messerangriff schweigt zu Vorwürfen +++ BayernLB-Chef Riegler warnt vor Staatsschuldenkrise +++ Unfall legt Verkehr auf A8 lahm