BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Weiteres Buch von Cornelia Koppetsch unter Plagiatsverdacht

    Nach Bekanntwerden von Plagiaten wurde kürzlich die Rechtspopulismus-Analyse "Die Gesellschaft des Zorns" vom Markt genommen. Jetzt will der Campus Verlag auch ein 2013 erschienenes Buch der Soziologin Cornelia Koppetsch nicht mehr vertreiben.

    Kultige Körper: Fitness als Ersatzreligion?
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Jeder sechste Erwachsene trainiert wöchentlich seinen Körper in Fitnessstudios, durch Extremsportarten oder durch Gymnastik. Religionssoziologen und Theologen vermuten, dass Sport und die Optimierung des Körpers eine Ersatzreligion sind.

    Warum für Armin Nassehi die Digitalisierung 200 Jahre alt ist
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der Soziologe Armin Nassehi entwirft in seinem neuen Buch "Muster" eine "Theorie der digitalen Gesellschaft". Dabei stellt er fest: Digitalisierung – das heißt nicht bloß Roboter, KI und Datenskandale, sondern ist eigentlich schon sehr viel älter.

    Vernetflixt & zugenäht: Zum Besucherschwund an Opern und Museen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Viele Menschen meiden Opernhäuser, Museen und Theater wie der Teufel das Weihwasser. Aber warum? Der Soziologe Martin Tröndle hat eine Studie zur Nicht-Besucherforschung veröffentlicht. Ein Gespräch über Nie- und Selten-Besucher und was ihnen fehlt.

    Historiker: Wie die EU vom Neoliberalismus zerstört wird
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Wirtschaftliche Verwerfungen, soziale Schieflagen, handlungsunfähige Institutionen: Der Sozialwissenschaftler Emmanuel Todd sieht die Europäische Union auf einem "Marsch in die Knechtschaft". Schuld sei der Neoliberalismus - und Deutschland.

    Weltglückstag: Zwei Drittel der Deutschen sind glücklich

      Laut einer Umfrage bezeichnen sich zwei Drittel der Erwachsenen in Deutschland als glücklich. Gehören Sie auch dazu? Zum heutigen Weltglückstag gibt's Tipps, wie man dem Glück noch etwas auf die Sprünge helfen kann.

      Soziologen-Kongress zu wachsender Ungleichheit
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Schere zwischen Arm und Reich geht weiter auseinander, heißt es. Das ist nicht falsch, aber zu pauschal, glaubt Soziologin Katrin Auspurg. Sie plädiert für mehr Differenzierung. Das ist auch das Anliegen eines Soziologen-Kongresses in München.

      Soziologe analysiert Einkäufer im Supermarkt
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Sage mir, was du kaufst, und ich sage Dir, zu welchem gesellschaftlichen Milieu Du gehörst. Das verspricht jedenfalls der Soziologe Jörn Höpfner in seinem neuen Buch. Darin analysiert er, was der Inhalt des Einkaufswagen über den Einkäufer aussagt.

      Individualität im Plural: Tagung zur Diversität in Berlin
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Menschen unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht: ethnisch, in Alter und Geschlecht, in der sexuellen Orientierung, Religionszugehörigkeit und einigem mehr. Ein Berliner Tagung befasst sich mit den politischen Implikationen dieser Diversität.

      Andreas Reckwitz, "Die Gesellschaft der Singularitäten"
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Konsum, Arbeitsmarkt, Netzwelt: Spätmoderne Gesellschaften feiern das Singuläre. Das ist ein Freiheitsgewinn, produziert aber auch Verlierer. Der Soziologe Andreas Reckwitz untersucht in seinem neuen Buch die Logik des Besonderen. Von Mirko Schwanitz