BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

"DeutschlandPlan 2025": Wunschliste der Bayerischen Wirtschaft

  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft hat zehn zentrale Forderungen an die neue Bundesregierung. Auf mehr als 60 Seiten präsentiert sie ihren „DeutschlandPlan 2025“, der die Unternehmen finanziell entlasten und bürokratische Hürden abbauen soll.

Krankenkassenbeiträge: Institut erwartet starken Anstieg

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die gesetzliche Krankenversicherung steht finanziell unter Druck. Auf die Versicherten könnten im kommenden Jahr spürbare zusätzliche Belastungen zukommen. Das ist das Ergebnis von Berechnungen des Münchner Instituts für Gesundheitsökonomik.

Anklage gegen Lerchenberg: Anwalt äußert Zweifel

    Wegen nicht gezahlter Sozialbeiträge ist gegen den Bürgermeister von Wunsiedel, Karl-Willi Beck (CSU), und den früheren Intendanten der Luisenburg-Festspiele, Michael Lerchenberg, Anklage erhoben worden. Dessen Anwalt äußert nun Zweifel.

    Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Lerchenberg und Beck

      Die Staatsanwaltschaft Hof hat Anklage gegen Michael Lerchenberg, den früheren Intendanten der Luisenburg-Festspiele, und gegen Wunsiedels Bürgermeister Karl-Willi Beck (CSU) erhoben. Sie sollen Sozialbeiträge für Mitarbeiter nicht abgeführt haben.

      Schaden durch Tricks beim Mindestlohn

        Knapp zehn Milliarden Euro gehen den Beschäftigten und den Sozialkassen durch Tricks beim Mindestlohn verloren – so das Ergebnis einer heute veröffentlichte Studie des WSI der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung. Von Birgit Harprath

        Deutschland mit Rekordüberschuss

          Die Konjunktur brummt und der Staat erzielt hohe Einnahmen aus Steuern und Sozialbeiträgen. Unterm Strich blieb 2017 erneut ein Rekordüberschuss. Von Felix Lincke

          Erzdiözese Freiburg: Ärger um nicht bezahlte Sozialbeiträge

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Das Erzbistum Freiburg hat offenbar über Jahre hinweg Sozialversicherungsbeiträge in Millionenhöhe nicht gezahlt. Wie das Ordinariat bekannt gab, handelt es sich dabei um die Rentenbeiträge von geringfügig Beschäftigten. Von Marion Eiche

          Bundestag hat Millionen Euro an Sozialbeiträgen nachgezahlt

            Nach jahrelangem Streit über eine Scheinselbstständigkeit von Mitarbeitern des Bundestags hat das Parlament inzwischen fast 3,5 Millionen Euro an Sozialbeiträgen an die Rentenversicherung nachgezahlt.

            Pflegevermittler soll Millionenschaden verursacht haben

              Im Verfahren gegen einen Pflege-Unternehmer aus Thannhausen sagen heute weitere Zeugen aus. Dabei soll geklärt werden, ob der 69-Jährige Pflegehelferinnen aus Rumänien und Polen beschäftigt und dadurch Millionen an Sozialbeiträgen hinterzogen hat.