BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Scholz: Soli-Zahler sollen Teil der Krisen-Kosten tragen

    Zur Abfederung der Corona-Krise hatte der Bund die Bazooka ausgepackt: Rund 450 Milliarden Euro wurden insgesamt an Krediten aufgenommen. Um die Kosten zu refinanzieren, will der Finanzminister den übrig gebliebenen Solidaritätszuschlag verwenden.

    CSU sieht Scholz und SPD "am linken Rand angekommen"

      Steuern rauf für Besserverdiener, Entlastung für die anderen, mehr Geld für Bildung: Mit diesen Forderungen zieht Bundesfinanzminister Olaf Scholz ins Wahljahr 2021. Sein bayerischer Kollege Albert Füracker widerspricht und setzt andere Ziele.

      Das ändert sich bei Steuern und Finanzen 2021

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Wir bringen Sie auf den aktuellen Stand, was das kommende Jahr in Sachen Finanzen mit sich bringt: von Solidaritätszuschlag über Mehrwertsteuer bis hin zu Kindergeld und Kfz-Steuer. Manches wird günstiger – anderes teurer.

      Grundrente, Spritpreise, Home-Office - Das ändert sich 2021

        Höhere Renten, Klimaschutzmaßnahmen, Kindergeld - auch jenseits des bestimmenden Themas Corona wird sich 2021 einiges für Verbraucher verändern. Unsere Vorschau auf das kommende Jahr.

        Das ändert sich 2021: Grundrente, Soli-Abbau, CO2-Preis und mehr

          Grundrente, Solizuschlag, Kindergeld – mit dem neuen Jahr gibt es auch neue Regelungen und Gesetze. Bei manchen Änderungen geht es auch um Corona, bei anderen um den Klimawandel.

          Streit Bund und Länder: Wer bezahlt die Corona-Hilfen?

            Die Dezemberhilfen bedeuten rund 15 Milliarden Euro Mehrkosten für den Bund. Mit Jahresende dürfte das Thema Corona-Hilfen aber noch nicht beendet sein. Wer längerfristig dafür aufkommt, darüber sind Bund und Länder uneins.

            FDP will gegen Soli klagen

              Der Solidarpakt ist ausgelaufen, doch der Soli soll noch ein Jahr weitergezahlt werden - ist das zulässig? Nein, meint die FDP. Sie will deswegen bereits im September vor das Bundesverfassungsgericht ziehen.

              Gutachten: Selektive Beibehaltung des Soli verfassungswidrig

                Der von der großen Koalition geplante schrittweise Wegfall des Solidaritätszuschlags verstößt einem Gutachten zufolge gegen das Grundgesetz. Die sozial gestaffelte Entlastung sei verfassungswidrig, ist das Ergebnis eines Rechtsgutachtens.

                Was bedeutet ein Soli-Aus für Arbeitnehmer?

                • Artikel mit Audio-Inhalten

                Falls es zur Wiederauflage der Großen Koalition kommt, wollen Unionsparteien und SPD ein altes Versprechen einlösen: Der Solidaritätszuschlag auf die Einkommensteuer soll abgeschafft werden.

                100 Sekunden Rundschau: FDP will notfalls gegen Soli klagen

                • Artikel mit Video-Inhalten

                Weitere Themen: Abschluss der CSU-Klausur in Seeon +++ Hochwasserlage in Bayern bleibt angespannt +++ Özdemir will sich nicht um Grünen-Fraktionsvorsitz bewerben +++ Viele Stürze bei Hornschlittenrennen in Garmisch