BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Nach Corona-Demo: 196 Ermittlungsverfahren wegen Hasskommentaren

  • Artikel mit Video-Inhalten

Nach einer Corona-Demo in Lauf an der Pegnitz empörten sich zahlreiche Social-Media User in Hasskommentaren über die Polizei. Nun wurde gegen 196 von ihnen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet – unter anderem wegen Beleidigung oder Volksverhetzung.

Warum eine 110-Jährige auf TikTok zum weltweiten Hype wird

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Eine 110-jährige Ur-Oma trällert ein Lied aus dem Ersten Weltkrieg und wird damit weltweit berühmt. Der Grund liegt auch in der Funktionsweise von TikTok – das sich in wichtigen Details von Instagram und anderen sozialen Netzwerken unterscheidet.

Großeinsatz wegen bedrohlicher Social-Media-Nachrichten

    In Regensburg ist am Mittwoch ein Großeinsatz ausgelöst worden, weil zwei Frauen auf einer Social-Media-Plattform bedroht wurden. Wer die Frauen bedrohte, ist noch unklar.

    Bericht: Bundeswehr-Soldaten in rechtsextremem Chat aktiv

      Soldaten der Bundeswehr sollen sich in einem rechtsextremen Kanal des Messenger-Dienstes Telegram über Vorbereitungen auf einen Bürgerkrieg ausgetauscht haben. Laut "Zeit-Online" wurde die Chat-Gruppe seit April 2019 von rund 240 Teilnehmern genutzt.

      Franken wirbt online um Touristen

      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Der Tourismusverband Franken will mit einer Online- und Social-Media-Strategie um Besucher werben. Mittels einer Drei-Stufen-Phase sollen Interessierte auf die Region aufmerksam gemacht werden.

      Die Politik entdeckt TikTok

        Die chinesische Video-Plattform ist ein Gewinner der Corona-Krise: 315 Millionen Downloads weltweit von Januar bis März – das hat noch keine App geschafft. Eine Folge: auch die deutsche Politik will jetzt mitmischen.

        O-Ton: Österreichische Regierung gegen kritischen Journalismus

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Der Chefredakteur der Wiener Wochenzeitung "Falter", Florian Klenk, der mehrmals zum "investigativen Journalisten des Jahres" gewählt wurde, übt deutliche Kritik an den Plänen des ORF, die er durch die Regierung gesteuert sieht.

        Augsburger Polizei bremst Biker mit Social-Media

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Leider geben einige Motorradfahrer gerne zu viel Gas- und das ist gefährlich und auch sehr laut. Die Augsburger Polizei will deswegen dafür werben, langsamer, sicherer und damit auch leiser zu fahren.

        Polizei Mittelfranken goes Social Media

          Verbrechensbekämpfung, Warnungen an die Bevölkerung und Imagepflege: Per Facebook und Twitter ist die Polizei in Mittelfranken ab sofort in den Sozialen Netzwerken im Internet aktiv - in Notfällen gilt allerdings weiter die 110.

          Klage eines Würzburger Anwalts abgewiesen

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Ein Würzburger Anwalt hatte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg angezeigt, weil Hasskommentare auf Facebook nicht gelöscht wurden. Die Staatsanwaltschaft Hamburg nimmt allerdings keine Ermittlungen auf.