BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Tiergifte in der Medizin

    Nicht nur Schlangen produzieren Gift, um Beutetiere zu erlegen oder sich zu verteidigen. Oft genug wird Schlangengift für uns Menschen zur Gefahr. Doch als Medikament bei der Behandlung von Krankheiten könnten Tiergifte dem Menschen helfen.

    Reptilienauffangstation: Münchner Giftschlangen ziehen um
    • Artikel mit Bildergalerie
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Reptilienumzug von der Münchener Maxvorstadt nach Riem: fast 40 Kobras, Klapperschlangen, Spinnen und ein giftiger Skorpion wurden fachmännisch verpackt und umgesiedelt. In München-Riem haben die Tiere zukünftig mehr Platz.

    Skorpione: Bedrohung und Schutz seit 450 Millionen Jahren
    • Artikel mit Bildergalerie

    Ihr Gift ist gefürchtet, für den Menschen aber selten gefährlich. Ganz im Gegenteil: Ihm wird sogar eine heilende Wirkung zugesprochen. Bis nach Österreich hat es das Wüstentier verschlagen, in Deutschland existiert es nicht - aus gutem Grund.

    Angelina Jolie brät sich ein paar Spinnen

      Für Angelina Jolie sind ungewöhnliche Nahrungsquellen auf Reisen offenbar kein Problem. "Teilen wir uns eine Spinne?" fragt sie in einem Video, in dem zu sehen ist, wie Jolie und eine Reporterin in Kambodscha Skorpione, Spinnen und Käfer zubereiten.

      Reptilien brauchen ein neues Zuhause
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Reptilienauffangstation München schlägt Alarm. Ihr droht nach eigenen Angaben spätestens im Frühjahr die Insolvenz , weil der Freistaat kein Geld für den geplanten Neubau in Neufahrn bei Freising eingeplant hat.

      Keine Kröten für die Schlangen - kein Umzug

        Wie geht es weiter mit der Münchner Reptilienauffangstation? Die Auffangstation platzt aus allen Nähten und würde gern ein neues Haus in Neufahrn bei Freising bauen. Doch dafür fehlt noch das Geld. Dabei könnte es so einfach sein mit dem Umzug