BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Ischgl und seine Corona-Chronologie

    Im Tiroler Skiort Ischgl hatten sich unzählige Touristen mit dem Coronavirus infiziert. Die Regierungsverantwortlichen vor Ort und an der Spitze Österreichs mussten handeln - und auch die Nachbarländer. Eine Chronologie der Ereignisse.

    Ski alpin: Fanchini-Schwestern beenden ihre Karrieren

      Die beiden Schwestern Elena und Nadia Fanchini verabschieden sich gemeinsam aus dem Ski-Zirkus. Je zwei Weltcup-Erfolge und insgesamt drei WM-Medaillen haben die italienischen Speed-Spezialistinnen in den vergangenen 15 Jahren geholt.

      Ausbruch in Ischgl: "So kann man mit Menschen nicht umgehen"

        Die Bar "Kitzloch" zählt seit jeher zu den angesagten Après-Ski-Locations der Skimetropolregion Ischgl. Mit dem Ausbruch des Coronavirus hat sie nun den Ruf als "Herd des Virus". Entsprechend prüfen Verbraucherschützer nun Schadensansprüche.

        Corona: Sollen wir noch in die Berge gehen?
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Schwimmen, Fitnessstudio, Skifahren - nichts davon geht mehr. Aber was ist mit wandern? Philip Häusser hat bei Alpenverein und Bergwacht nachgefragt. Ergebnis: Wir sollten besser nicht in die Berge fahren, denn dabei passieren immer wieder Unfälle.

        Vorsicht auf geschlossenen Skipisten
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Nach dem letzten offiziellen Skitag beginnen in den Skigebieten in Schwaben schon jetzt die Vorbereitungen auf den Sommer. Skitourengeher und Schneeschuhwanderer sollten äußerst vorsichtig sein. Bergbahnmitarbeiter bringen Schnee zum Schmelzen.

        Coronavirus: Auch bayerische Skigebiete schließen
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Wegen der starken Ausbreitung des neuartigen Coronavirus schließen immer mehr Skigebiete in Österreich und Bayern. In Tirol werden ausländische Gäste zur "geordneten Heimreise" aufgerufen.

        Zu wenig Schnee: Skisaison am Ochsenkopf so gut wie ausgefallen

          Die 10.000 Gästebetten im Fichtelgebirge waren gut belegt. Trotzdem sind die Touristiker mit der Wintersportsaison nicht zufrieden. An nur 30 Tagen war Skifahren im Fichtelgebirge möglich. Mancher Lift lief kein einziges Mal.

          Retter in der Not: Bergwacht immer wichtiger
          • Artikel mit Bildergalerie
          • Artikel mit Audio-Inhalten
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Wenn beim Wandern oder im Skiurlaub auf der Piste ein schwerer Unfall passiert, dann ist die Bergwacht zur Stelle. Das gilt nicht nur für das Hochgebirge, sondern auch für Mittelgebirge wie dem Bayerischen Wald. Die Ausbildung ist die gleiche.

          Oberbayerische Liftbetreiber mit Skisaison zufrieden

            Obwohl sich der Winter heuer ungewöhnlich mild zeigt, blicken die meisten oberbayerischen Skigebiete auf eine gute Saison zurück. Die Schneeverhältnisse auf den Pisten und die Besucherzahlen seien bislang gut.

            Götschen im Berchtesgadener Land wird von Pistengehern überrannt
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Winklmoosalm, Jenner, Spitzinggebiet: Das Touren- und Pistengehen boomt. An den Götschenliften im Berchtesgadener Land gibt es an Spitzentagen 1.500 Skifahrer - und etwa 800 Pistengeher. Parkplätze gibt es nur 260. Der Ärger ist vorprogrammiert.