BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Prozess in Bamberg: Sieben Messerstiche in der Silvesternacht

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Am Landgericht Bamberg beginnt der Prozess gegen einen 42-Jährigen, der bei einer Silvesterfeier sieben Mal auf einen Kontrahenten eingestochen haben soll. Das Opfer hat vermutlich nur überlebt, weil es sich in ein Taxi retten konnte.

Neujahrsvorsätze: Auf die Wortwahl kommt es an

    Mehr Sport, gesünder Essen, aufhören zu Rauchen. Zu Silvester beschließen viele, ein neuer Mensch zu werden. Doch die guten Vorsätze lösen sich schnell in Luft auf. Damit das nicht passiert, ist die richtige Formulierung wichtig.

    Silvester in Bayern: Mehr Polizeieinsätze trotz Corona-Lockdown

    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Wegen der coronabedingten Beschränkungen ist die Silvesternacht in Bayern überwiegend ruhig verlaufen. Alleine die Polizei in München musste jedoch zu mehr als 600 Einsätzen ausrücken. Auch im Rest Bayerns gab es Verstöße gegen die Corona-Regeln.

    Mit dem Klang von Kuhschellen ins neue Jahr

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Mit Kuhschellen statt Böllern haben Menschen im Allgäu das neue Jahr eingeläutet. Das Jahr 2021 solle "nicht klanglos beginnen", schreiben die Initiatoren. Einer von ihnen ist der 24-Jährige Christoph Zweng aus Binzeler im Oberallgäu.

    Zwei Brände in der Silvesternacht in Unterfranken

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Silvesternacht ist in Unterfranken laut Polizei sehr ruhig verlaufen. Die Polizei habe vor allem die Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen kontrolliert. Im Landkreis Kitzingen gab es zudem zwei Brände: Eine Scheune und ein Kuhstall brannten.

    Silvester in Mittelfranken ruhig – Verletzter nach Verpuffung

    • Artikel mit Video-Inhalten

    In Mittelfranken sei die Silvesternacht "recht ruhig" verlaufen, sagte ein Polizeisprecher dem Bayerischen Rundfunk. Die Polizei zählte nur einzelne Verstöße gegen die Ausgangssperre. Die Feuerwehr musste nach einer Explosion in Ansbach ausrücken.

    Silvester 2020: So sah der Jahreswechsel in München aus

    • Artikel mit Bildergalerie
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Ungewöhnlich klar und vergleichsweise leise, so verlief der Jahreswechsel in München. In der der Landeshauptstadt waren es deutlich weniger Böller und Raketen als in vergangenen Jahren. Impressionen aus der Silvesternacht.

    Silvesternacht: Brand in Münchberg und Partys in Lichtenfels

      In Oberfranken ist die Silvesternacht ruhig verlaufen. Trotzdem war die Polizei im Einsatz. In Lichtenfels mussten die Beamten Partys auflösen. In Coburg kam es zu Verstößen gegen die Ausgangsbeschränkungen. In Münchberg brannte ein Holzschuppen.

      Polizei meldet ruhige Silvesternacht in der Oberpfalz

        Nur rund 30 Mal war die Oberpfälzer Polizei in der letzten Nacht des Jahres im Einsatz, um Verstößen gegen die Corona-Regeln nachzugehen. Die Feuerwehr in Regensburg musste ausrücken, weil ein Raclette-Grill in Flammen aufgegangen war.

        Ruhige Silvesternacht in Schwaben

          Es war eine ausgesprochen ruhige Silvesternacht in Schwaben und im Allgäu. Feuerwehr und Polizei mussten nur zu wenigen Einsätzen ausrücken, darunter einige kleinere Brände. Menschen wurden nicht verletzt.