BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Großeinsatz in Regensburg: Unbekannter Mann bedroht Frau

    Ein lauter Knall, eine zerborstene Fensterscheibe, ein Unbekannter am Fenster - das ist einer Frau in Regensburg passiert, die sich daraufhin massiv bedroht fühlte. Nun fahndet die Polizei nach dem Mann.

    Nürnberg: Böllerverbot auf privatem Grund teilweise gekippt

      Wie bereits schon ein Urteil des Bayerischen Verwaltungsgericht vermuten ließ, wurde nun weiteren Eilanträgen in Teilen stattgegeben. Die Antragsteller aus Nürnberg und dem Landkreis Erding dürfen nun auf ihrem Privatgrund böllern.

      Böllern und Besuche: Diese Regeln gelten an Silvester

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Dieses Jahr ist an Silvester vieles anders als sonst: Kein traditionelles Silvester-Feuerwerk und maximal fünf Erwachsene aus zwei Haushalten. Doch darf man zum Beispiel Tischfeuerwerk kaufen? Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

      Silvester: Freudenberg lässt es krachen - mit Abstand

      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      In vielen bayerischen Orten dürfte es zum Jahreswechsel dieses Jahr eher still bleiben, doch in Freudenberg findet trotzdem ein professionelles Höhenfeuerwerk statt. Der gesamte Ort hat zusammengelegt, um ein Feuerwerk für alle zu organisieren.

      Zoll warnt vor gefährlichen Silvesterböllern

        Verbrennungen, Verätzungen, Verlust von Gliedmaßen: Der Zoll in Nürnberg warnt vor Böllern, die aus anderen Ländern mitgebracht oder über das Internet bestellt werden. Schon jetzt hat der Zoll kiloweise Feuerwerkskörper sichergestellt.

        Silvesterböller: Das sollten Sie beachten

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Bundesamt warnt vor falschem Umgang und illegalem Feuerwerk aus dem Ausland. Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung rät, beim Kauf von Silvester-Feuerwerk auf die BAM-Prüfnummer zu achten.

        Schmuggelware Silvesterböller

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Raketen und Böller sind nicht ganz billig - viele versuchen da ihr Glück im benachbarten Ausland und kaufen ein: Feuerwerk zum Knallerpreis! Das Meiste davon ist illegal und in Deutschland verboten. Hochsaison für Schmuggler und Fahnder.

        Razzia im Rockermilieu mit 13 Verdächtigen

          Nach einer Serie von Anschlägen mit illegalen Silvesterböllern auf Wohn- und Geschäftshäuser im Landkreis Lindau in den vergangenen eineinhalb Jahren hat es jetzt eine Razzia im Rockermilieu gegeben.

          Acht Kilo verbotene Böller entdeckt

            Innerhalb von 24 Stunden haben Polizisten im Grenzgebiet zu Tschechien 8,4 Kilogramm verbotene Silvesterböller sichergestellt. Eine Streife der Bundespolizei Selb und der Polizei Marktredwitz machte den größten Fund bei zwei Männern in Schirnding.