BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Moskau-Besuch des Chefdiplomaten Borrell endet mit düpierter EU
  • Artikel mit Video-Inhalten

Erstmals seit vier Jahren ist ein EU-Außenbeauftragter nach Moskau gereist. Beim Treffen mit Außenminister Lawrow wollte Josep Borrell die Freilassung des Oppositionellen Nawalny erwirken. Moskau reagierte mit der Ausweisung von EU-Diplomaten.

Kremlgegner Nawalny zu 30 Tagen Haft verurteilt
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ein russisches Gericht hat Alexej Nawalny nach seiner Rückkehr aus Deutschland in einem Eilverfahren zu 30 Tagen Haft verurteilt. Der Kremlkritiker rief in einem Video zu Protesten auf. Bundeskanzlerin Merkel fordert die Freilassung Nawalnys.

Belarus: Proteste in Minsk, Rückenstärkung von Russland
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Während in Minsk mehr als 100.000 Menschen gegen Präsident Lukaschenko demonstrieren, hat sich Russland hinter das Regime seines Nachbarn gestellt. Auch die nach Litauen geflohene Anführerin der Opposition hat sich erneut zu Wort gemeldet.

Russland gibt Nordkorea Tipps für Atomverhandlungen mit Trump
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die USA und Nordkorea ringen noch, ob der geplante Gipfel von Präsident Trump und Machthaber Kim Jong Un stattfinden kann, da betritt Russland die Bühne. Außenminister Lawrow gab in Pjöngjang Tipps für die Verhandlungen über Nordkoreas Atomprogramm.

Deutschland und Russland wollen Ukraine-Gespräche wiederbeleben
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Deutschland und Russland wollen die Vierergespräche mit Frankreich und der Ukraine über den Krieg im Donbass wieder aufnehmen. Das kündigten die Außenminister Heiko Maas und Sergej Lawrow heute bei einem Treffen in Moskau an.

Lawrow zweifelt OPCW-Bericht zu Skripal an

    Russland hält den Bericht der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen über den Giftanschlag auf den ehemaligen russischen Doppelagenten Skripal für unvollständig. Der Kampfstoff BZ finde sich in den Arsenalen mehrerer Nato-Staaten, so Lawrow.

    100 Sekunden Rundschau: Militärschlag gegen Syrien
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Großbritanniens Premierministerin May verteidigt Einsatz gegen Syrien +++ Von der Leyen stellt sich hinter Syrien-Angriff +++ Russland verurteilt Angriff auf Syrien +++ Regisseur Milos Forman gestorben

    Schlagzeilen BR24/16

      Deutschlands Fließgewässer sind in schlechtem Zustand +++ Russland wirft Briten und USA Verlust jeden Anstands vor +++ Türkei will Red Notice für Can Dündar +++ Brandserie rund um Kulmbach +++ Söder begleitet traditionellen Georgiritt in Traunstein

      London teilte Geheiminformationen zum Fall Skripal

        Im Fall des Giftanschlags auf den Ex-Agenten Skripal hat Großbritannien offenbar Geheimdienstmaterial mit seinen Verbündeten geteilt. Die britische Regierung habe ihren Partnern "Geheiminformationen von nie da gewesenem Niveau" übermittelt, hieß es.