BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

"Alan Kurdi"-Crew mit Corona-Schutzkleidung im Einsatz

    Die Regensburger Seenotretter von Sea-Eye haben die "Alan Kurdi" vor die libysche Küste entsandt. An Bord gibt es Schutzkleidung. Wegen der Corona-Krise rechnet die Organisation im Fall einer Rettung mit großen Schwierigkeiten.

    Regensburger Seenotretter setzen Drohnen ein

      Selbstgebaute Drohnen sollen den privaten Seenotrettern im Mittelmeer künftig dabei helfen, schiffbrüchige Flüchtlinge aufzuspüren. Die Regensburger Hilfsinitiative "Space Eye" will noch im März die ersten Drohnenflüge starten.

      Kritik an EKD nach Schiffstaufe: Schlepper oder Seenotretter?
      • Artikel mit Video-Inhalten

      In Kiel wurde am Donnerstag die Sea Watch 4 durch den EKD-Vorsitzenden Bedford-Strohm getauft. Im April soll das Seenotrettungsschiff seine Arbeit aufnehmen. Doch das Engagement der evangelischen Kirche für Flüchtlinge ist umstritten.

      Heinrich Bedford-Strohm verteidigt Schiff zur Seenotrettung
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Heute ist die Taufe eines Schiffs, das zur Seenotrettung im Mittelmeer bestimmt ist. Gekauft wurde es von einem Bündnis, an dem die Evangelische Kirche beteiligt ist. Das sei "eine ungewöhnliche Aktion", aber notwendig, sagt der EKD-Ratsvorsitzende.

      "Alan Kurdi" rettet vor Libyen 78 Menschen aus Seenot
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Regensburger Seenotrettungsorganisation Sea-Eye hat im Mittelmeer 78 Schiffbrüchige von zwei Booten gerettet - unter ihnen waren laut Sea-Eye mehrere Kinder. Einige Menschen mussten an Bord des Schiffs "Alan Kurdi" medizinisch behandelt werden.

      Sea-Eye-Gründer mit Georg-Elser-Preis geehrt

        2015 hat Michael Buschheuer mit Freunden in Regensburg die Hilfsorganisation Sea-Eye gegründet. Seither sind Tausende Flüchtlinge aus dem Meer gerettet worden. Jetzt ist der Unternehmer mit dem Georg-Elser-Preis der Stadt München geehrt worden.

        Sea-Eye-Gründer Buschheuer erhält Georg-Elser-Preis

          Vor vier Jahren hat der Unternehmer Michael Buschheuer mit Freunden in Regensburg die Hilfsorganisation Sea-Eye ins Leben gerufen. Seither wurden 14.000 Menschen vor dem Ertrinken gerettet. Nun wird Buschheuer mit dem Georg-Elser-Preis geehrt.

          Umstrittene Spende: Wie verwenden die Kirchen ihre Gelder?
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Landesbischof Bedford-Strohm will ein zusätzliches Seenotrettungsschiff ermöglichen, der Münchner Kardinal Marx gibt 50.000 Euro dazu. Dieses Engagement hat zu Kritik geführt und die Frage aufgeworfen, wie Bischöfe über Spendenmittel verfügen können.

          Seenotrettung: Keine Geldstrafe für "Lifeline"-Kapitän Reisch
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Der aus Landsberg stammende Kapitän des zivilen Seenotrettungsschiffs "Lifeline" muss keine Geldstrafe zahlen. Claus-Peter Reisch hat den Berufungsprozess in Malta gewonnen. Reisch war eine falsche Registrierung der "Lifeline" vorgeworfen worden.

          Seenotrettung: "Lifeline"-Kapitän Reisch freigesprochen
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          "Lifeline"-Kapitän Reisch ist in Malta vom Vorwurf der falschen Registrierung seines Rettungsschiffes freigesprochen worden. In erster Instanz wurde er noch zu einer Geldstrafe verurteilt. Auch das beschlagnahmte Schiff wird nun wieder freigegeben.