BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Haben Schwangere ein höheres Risiko für Thrombosen bei Covid-19?

    Dass das Coronavirus Blutgefäße angreifen kann, ist nicht neu. Doch jetzt taucht die These auf, dass Schwangere und Frauen, die Östrogene nehmen, bei Covid-19 einem höheren Risiko für Blutgerinnsel ausgesetzt wären. Was ist dran an dieser Theorie?

    Coronavirus-FAQ: Das sollten schwangere Frauen jetzt wissen
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Jeden Tag nimmt die Zahl derjenigen, die sich mit dem Coronavirus infizieren, zu. Die meisten Fälle verlaufen harmlos, aber es gibt auch Risikogruppen. Schwangere gehören nicht dazu, trotzdem stellen sich für viele im Moment Fragen.

    SARS-CoV-2-Übertragung über mütterliche Plazenta möglich
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Französische Forscher fanden Hinweise auf die mögliche Übertragung von SARS-CoV-2 über die Plazenta der Mutter auf ihr Neugeborenes. Die Mutter war zuvor positiv auf das Virus getestet worden.

    #fragBR24 - Welche Corona-Regelungen gelten bei der Geburt?
    • Artikel mit Video-Inhalten

    In Corona-Zeiten ein Kind zu bekommen, ist besonders herausfordernd: In manchen Kliniken werden Frauen dazu aufgefordert, im Kreißsaal Maske zu tragen, und für werdende Väter gelten strenge Vorschriften.

    Corona: Hebammen für Schwangere jetzt online da
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Es gibt wohl kaum einen Beruf, der so menschen- und körpernah ist, wie der der Hebamme. Doch Nähe ist während der Corona-Pandemie gefährlich. Viele Hebammen geben ihre Geburtsvorbereitungskurse jetzt online.

    Trotz Corona-Pandemie: Väter können bei Geburt dabei sein

      Derzeit gilt: Patienten in Krankenhäusern dürfen nicht besucht werden. Bei Geburten lässt die Staatsregierung aber Ausnahmen zu. Die Entscheidung trifft letztlich jedoch das Krankenhaus vor Ort. Ein #Faktenfuchs.

      "Für ungewollt Schwangere spitzt sich die Lage zu"

        Angesichts der Corona-Pandemie fordert die Ärztin und Vorsitzende von ProChoice Deutschland, Christiane von Rauch, neue Regelungen für Schwangerschaftsabbrüche. Das Beratungsgespräch solle telefonisch geführt werden, sagt von Rauch im BR-Interview.

        Geburtseinleitung: Behörde warnt vor Medikament
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte warnt vor dem Medikament "Cytotec", mit dem man eine Geburt einleiten kann. Denn dem Institut liegen zahlreiche Berichte über schwere Nebenwirkungen wie Gebärmutterrisse oder Wehenstürme vor.

        Versorgung von Schwangeren an Klinik St. Hedwig läuft weiter
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Nachdem am Dienstag bekannt geworden ist, dass sich in der Regensburger Kinderklinik St. Hedwig 15 Beschäftigte mit dem Coronavirus infiziert haben, läuft der Krankenhausbetrieb weiter. Auch Schwangere werden dort weiter versorgt.