BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Schutzschirm für Verbraucher

    Der Staat hat in der Corona-Pandemie Milliarden ausgegeben, um Unternehmen zu retten. Für die Verbraucher habe er aber entschieden zu wenig getan. Das sagt Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller.

    500-Millionen-Schutzschirm für Lehrstellen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Betriebe, die trotz Corona-Krise weiter Lehrlinge ausbilden, sollen dafür finanzielle Unterstützung erhalten. Das sieht offenbar ein Eckpunktepapier der Regierung hervor. Pro Lehrstelle soll es bis zu 3.000 Euro geben.

    Kommunen in der Corona-Krise: Warten auf den "Befreiungsschlag"

      Für viele verschuldete Gemeinden wäre der milliardenschwere Schutzschirm von Finanzminister Scholz ein Segen. Doch der Widerstand ist groß - vor allem gegen die Übernahme der alten Kredite.

      Söder nennt Altschuldenplan von Finanzminister Scholz "unsinnig"

        Nach CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer und dem hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU) hat auch CSU-Chef Markus Söder einen milliardenschweren Schutzschirm des Bundes für die Kommunen abgelehnt. Er schlägt andere Maßnahmen vor.

        Bayern ist gegen Scholz-Pläne zur Hilfe für Kommunen
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Bundesfinanzminister Scholz will den Kommunen aus der Krise helfen - mit einem milliardenschweren Schutzschirm, an dem sich auch die Länder beteiligen sollen. Bayern will da allerdings "keinesfalls mitmachen", heißt es dazu aus der Staatskanzlei.

        Brandl: Scholz' Milliardenschutzschirm ist "Befreiungsschlag"

          Der Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Uwe Brandl, unterstützt den Vorschlag von Bundesfinanzminister Olaf Scholz eines milliardenschweren Schutzschirms. Damit sollen Kommunen entlastet werden. Auch Schulden sollen übernommen werden.

          Scholz plant Milliarden-Schutzschirm für Kommunen
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Viele Städte und Gemeinden hat die Corona-Krise in massive Finanznot gebracht. Bundesfinanzminister Scholz will deshalb einen Schutzschirm spannen - in Höhe von fast 57 Milliarden Euro. Der Schirm soll auch die Altschulden der Kommunen abdecken.

          Regiomed fürchtet keine wirtschaftlichen Folgen durch Corona

            Der Klinikverbund Regiomed geht davon aus, dass er die Corona-Krise ohne erheblichen wirtschaftlichen Schaden überstehen wird. In Coburg, Lichtenfels und Co. zählt man auf einen Schutzschirm des Bundes für Krankenhäuser.

            Warenverkehr: Bund spannt Schutzschirm in Milliardenhöhe
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Wenn Kunden gelieferte Produkte nicht bezahlen können, tragen das Risiko normalerweise Warenkreditversicherer. Die befürchten nun aber, dass sie die immensen durch den Lockdown verursachten Schäden nicht mehr stemmen können.

            Gewerbesteuern brechen ein: Städte und Gemeinden unter Druck

              Den Städten und Gemeinden brechen aufgrund der Coronakrise Milliarden an Einnahmen weg, wie Zahlen des Bundesfinanzministeriums zeigen. Die Linkspartei und der Deutsche Städtetag fordern Schutzschirme für Kommunen.