BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Bericht: Kohl-Sohn verklagt Ministerium wegen Maskengeschäft

    Einer der Söhne des verstorbenen Altbundeskanzlers Kohl führt wegen eines Geschäfts mit Corona-Schutzmasken Klage gegen das Gesundheitsministerium. Laut einem Zeitungsbericht geht es um knapp fünfeinhalb Millionen Euro.

    Corona-Masken: Holetschek bestätigt Kauf bei hessischer Firma

      Das bayerische Gesundheitsministerium hat bestätigt, dass es Corona-Schutzmasken im Wert von 14,25 Millionen Euro netto von einer hessischen Firma bezog, für die der ehemalige CSU-Politiker Georg Nüßlein Vermittlerdienste übernommen hatte.

      Masken-Affäre: Ein Beschuldigter in Untersuchungshaft
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      In der Affäre um dubiose Deals mit Corona-Schutzmasken sitzt in Bayern ein Beschuldigter wegen Korruptionsverdachts in U-Haft. Zudem wurde "in größerem Umfang" Vermögen sichergestellt. Derweil wird auch in Thüringen gegen einen Politiker ermittelt.

      Mehr Mitarbeiter und Umsatz: Sandler profitiert von Corona-Krise
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Sandler AG produziert Vliesstoffe. Gerade in der Corona-Pandemie sind diese Stoffe gefragter denn je. Sie werden unter anderem zur Herstellung von Corona-Schutzmasken gebraucht. Das Unternehmen wächst und stellt neue Mitarbeiter ein.

      Sauter und Nüßlein: Das Geflecht hinter dem Maskendeal
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Affäre um lukrative Politikergeschäfte mit Corona-Schutzmasken hat durch die Ermittlungen gegen Alfred Sauter eine neue Dimension erreicht. Informationen des ARD-Politmagazins report München zeigen, was die Fahnder dabei im Visier haben.

      Corona-Ticker Schwaben: Kontaktbeschränkungen in Nordschwaben

        Ab Montag gelten in den Landkreisen Dillingen und Donau-Ries strengere Kontaktbeschränkungen. Augsburg ruft Schutzmasken für Bedürftige zurück. Im Unterallgäu werden jetzt auch Bettlägerige geimpft. Die Entwicklungen im Corona-Ticker.

        Nach Masken-Affäre: Rufe nach umfassenden Konsequenzen
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Der Skandal um Provisionszahlungen für die Vermittlung von Geschäften mit Corona-Schutzmasken an Bundestagsabgeordnete von CSU und CDU schlägt weiter hohe Wellen. Der Ruf nach echten Konsequenzen wird dabei immer lauter - auch innerhalb der Union.

        Maskenaffäre: Kritik an Löbels Rückzug auf Raten

          Die Firma des CDU-Bundestagsabgeordneten Nikolas Löbel hat Corona-Masken vermittelt und kräftig kassiert. Dass er nun die Unionsfraktion verlassen, aber bis Ende August weiter im Bundestag sitzen will, erzürnt die Opposition - und die eigene Partei.

          Geschäfte mit Corona-Schutzmasken: Parteikollegen sind verärgert
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die Verwicklung von Abgeordneten in Corona-Masken-Geschäfte empört Parteikollegen in der Unionsfraktion. Denn auch unbeteiligte Politiker könnten Schaden nehmen. Die SPD sieht den Gesundheitsminister und die Kanzlerin in der Verantwortung.

          FFP2-Masken für Risikogruppen und die Milliardenkosten

            In den sozialen Netzwerken verbreitet sich eine Nachricht, in der die Kosten für vergünstigte FFP2-Masken an Risikogruppen hochgerechnet sind. Die Behauptung: Die Bundesregierung habe Milliarden an Steuergeldern unnötig ausgegeben. Ein #Faktenfuchs