BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Fünf Jahre nach Einsturz der Brücke an A7 Schuldfrage noch offen

  • Artikel mit Video-Inhalten

Auf den Tag genau fünf Jahre ist es her, seit die Autobahnbrücke an der A7 bei Bauarbeiten eingestürzt ist. Ein Bauarbeiter ist damals ums Leben gekommen. Die juristische Aufarbeitung des Unglücks ist immer noch nicht abgeschlossen.

Neues Gutachten nach Brückeneinsturz – Prozess beginnt erneut

    Vor fast fünf Jahren wurden 14 Menschen beim Einsturz von Teilen der neuen Talbrücke von Schraudenbach im Landkreis Schweinfurt verletzt. Ein Mann ist gestorben. Mit einem neuen Baugutachten kann der Prozess am Landgericht Schweinfurt neu beginnen.

    Nach Unglück: Teil der Schraudenbach-Brücke wieder geöffnet

      Im Juni 2016 hatte sich bei Bauarbeiten an der Schraudenbach-Brücke an der A7 im Landkreis Schweinfurt ein tragisches Unglück mit einem Toten ereignet. Nun ist der Südteil der Brücke fertig. Ab heute soll dort der Verkehr rollen.

      Schraudenbachbrücke vor einem Jahr eingestürzt

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Heute vor einem Jahr stürzte ein Teil der neugebauten Autobahnbrücke bei Schraudenbach in Unterfranken ein. Ein Bauarbeiter kam ums Leben, 15 wurden verletzt. Die Unglücksursache ist immer noch unklar: Technischer Defekt oder menschliches Versagen?

      Auch nach einem Jahr kein Gutachten zur Einsturzursache

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Am Donnerstag ist es genau ein Jahr her, dass ein Teil der neugebauten Autobahnbrücke bei Schraudenbach einstürzte. Dabei kam ein Bauarbeiter ums Leben, 14 wurden verletzt. Bis heute ist die Ursache für das tragische Unglück unklar.

      Nach dem Unglück wird das erste Teilstück betoniert

        An der A7-Autobahnbrücke bei Schraudenbach starten heute die Betonierungsarbeiten – genau dort, wo Mitte Juni 2016 das Traggerüst eingestürzt war. Dabei war ein Arbeiter gestorben, 15 wurden zum Teil schwer verletzt.

        Neues Traggerüst bei Schraudenbach fertig

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Im Juni war bei Schraudenbach ein Traggerüst für eine Autobahnbrücke eingestürzt und hat dabei einen Mann tödlich verletzt. Nun konnte ein neues Tragegerüst fertig gestellt werden. Von Norbert Steiche

        Unglücksursache steht noch nicht fest

          Vor einem halben Jahr ist ein Arbeiter an der A7 bei Schraudenbach ums Leben gekommen, als ein frisch betonierten Brückensegment einstürzte. 15 weitere Männer wurden teils schwer verletzt. Noch immer liegt kein Gutachten zur Unglücksursache vor.

          Weiterbau der Schraudenbachbrücke angelaufen

            Nach dem Brückenunglück Mitte Juni an der A7-Autobahnbrücke bei Schraudenbach im Landkreis Schweinfurt wurde jetzt der Weiterbau gestartet. Wie die Autobahndirektion Nordbayern mitteilte, können die bereits gebauten Brückensegmente stehen bleiben.

            Baufirma hält an Gerüst-Lieferanten fest

              Die Gerüste für den Weiterbau der eingestürzten Autobahnbrücke bei Schraudenbach kommen weiter von derselben Firma. Es lägen keine belastbaren Indizien dafür vor, dass die Gerüste des Lieferanten den Einsturz verursacht hätten, erklärte die Baufirma.