BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Schwierige Rettungsaktion für Bergwacht an der Zugspitze

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Zugspitze im Nebel, dazu Graupel und Schnee. Ein Bergsteiger aus dem Stuttgarter Raum hatte sich bei widrigen Bedingungen am Jubiläumsgrat verstiegen und war total erschöpft. Die Bergwacht konnte ihn nach 18 Stunden retten.

Rekord: Schwitzen in Kanada bei 47,9 Grad

  • Artikel mit Video-Inhalten

Dass Kanadier sich eher mit Schnee arrangieren statt mit Hochsommer, ist nichts Neues. Dass in Teilen des nordamerikanischen Landes aber die Temperatur auf fast 48 Grad ansteigt, ist außergewöhnlich. Es war ein neuer Hitzerekord, der zweite in Folge.

Gewitter über Bayern: Hagel sieht teilweise aus wie Schnee

  • Artikel mit Video-Inhalten

Weiße Wiesen und Straßen haben in einigen Regionen in Bayern am Nachmittag einen Hauch Winterstimmung aufkommen lassen - statt Schnee war jedoch Hagel gefallen und hat Schäden verursacht. Der Deutsche Wetterdienst sagt indes weitere Unwetter vorher.

Vorsicht in den Allgäuer Alpen: vereiste Wege und Lawinengefahr

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die vergangenen Wochen waren kühl, wechselhaft und regnerisch. Was im flachen Land unangenehm war, hat in den Bergen dafür gesorgt, dass es mehr oder weniger Winter geblieben ist. Es liegt oft noch meterhoher Schnee, es herrscht Lawinengefahr.

Zu viel Schnee: Kühe dürfen erst später auf Almen und Alpen

    Zehntausende Kühe verbringen jedes Jahr den Sommer in den bayerischen Alpen. Doch wegen des kühlen und nassen Wetters liegt heuer noch zu viel Schnee in den hohen Lagen. Das verzögert den Auftrieb. Für die Tiere und die Bauern hat das auch Vorteile.

    Fünf Tote durch Lawinen in Frankreich

      Bei Lawinenabgängen in den französischen Alpen sind fünf Menschen ums Leben gekommen. Mehrere Skitourengeher wurden verschüttet.

      Skitourengeher stirbt im Brünnsteingebiet

        Ein 70-jähriger Skitourengeher aus dem Landkreis Rosenheim ist im Brünnsteingebiet bei Oberaudorf tödlich verunglückt. Zwei andere Tourengeher hatten ihn im Schnee liegend gefunden.

        Am Wochenende kommt der Frühling zurück - ab Montag wieder Kälte

          Milde Luft aus Frankreich strömt nach Bayern. Grund zur Freude, denn am Wochenende wird es wärmer. Doch der April bleibt seinem Ruf treu: Lange bleibt der Frühling nicht.

          Allgäuer Alpen: Viel Schnee und immer noch hohe Lawinengefahr

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Die Wettervorhersage für das Wochenende ist aktuell gut. In den Allgäuer Alpen hat es kräftig geschneit und die Temperaturen werden milder. Wintersportler könnten also noch einmal auf ihre Kosten kommen – sollten sich vorher aber genau informieren.

          Wintereinbruch im April: Gefahr in Bergen und für Pflanzen

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Schneefall und eisige Temperaturen bis in tiefere Lagen: Das launische und nicht besonders frühlingshafte Aprilwetter wirkt sich vor allem auf viele Pflanzen negativ aus. Zudem warnt der Deutsche Wetterdienst vor erhöhter Lawinengefahr.