Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Würzburg: Jüdische Gemeinschaft schockiert über Attentat

    Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat auf die Nachricht vom Anschlag und der Schießerei in Halle mit Entsetzen reagiert. Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster (Würzburg), äußert in einer Mitteilung tiefe Sorge.

    Nach Halle: Polizei Mittelfranken verstärkt Sicherheitsmaßnahmen
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Nach den Todesschüssen in Halle an der Saale, verstärkt auch die Polizei in Mittelfranken die Sicherheitsmaßnahmen. Vor allem vor jüdischen Einrichtungen ist die Polizeipräsenz erhöht.

    Todesschüsse von Halle: Seehofer spricht von Rechtsextremismus
    • Eilmeldung

    Laut Bundesinnenminister Seehofer haben die Ermittler "ausreichend Anhaltspunkte für einen möglichen rechtsextremistischen Hintergrund" der Schüsse von Halle. Auch ein Video der Tat soll laut mehreren Medien darauf hindeuten.

    Nach Halle: Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen in Bayern
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Nach den Vorfällen von Halle haben Behörden in Bayern die Sicherheitsmaßnahmen erhöht - speziell vor jüdischen Einrichtungen. Am Flughafen München wurde verstärkt kontrolliert. Es kam zu Flugverspätungen.

    Abensberger Todesschütze: Polizei prüft psychische Erkrankung
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Nach den tödlichen Schüssen im niederbayerischen Abensberg ist das Motiv für die Tat weiter unklar. Laut Polizei könnte aber eine psychische Krankheit des Täters eine Rolle gespielt haben. Handy-Videos sollen helfen, weitere Erkenntnisse zu erlangen.

    Tatverdächtiger nach Schüssen in Abensberg in Haft
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Nach der tödlichen Schießerei in Abensberg ist gegen den mutmaßlichen Todesschützen Haftbefehl erlassen worden. Der Vorwurf lautet auf Mord und versuchten Mord. Der Mann soll vor einem Supermarkt einen 39-Jährigen erschossen haben.

    Schüsse in Abensberg: Tatverdächtige miteinander verwandt
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Auf einem Supermarktparkplatz in Abensberg (Lkr. Kelheim) ist gestern Abend ein 39-jähriger Mann erschossen worden. Ein weiterer Mann wurde durch Schüsse schwer verletzt. Jetzt hat das Polizeipräsidium Niederbayern weitere Erkenntnisse mitgeteilt.

    Schüsse in Abensberg: Tatverdächtige und Opfer wohl bekannt
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Schock gestern in Abensberg: Zuerst wurde ein Mann vor einem Supermarkt erschossen, eine halbe Stunde später ein weiterer vor einem Haus angeschossen. Die Polizei hat zwei Männer festgenommen. Tatverdächtige und Opfer kannten sich vermutlich.

    Zwei Festnahmen nach tödlicher Schießerei in Abensberg
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Nach einer Schießerei vor einem Supermarkt im niederbayerischen Abensberg, bei der ein 39-Jähriger getötet wurde, sind zwei Verdächtige festgenommen worden. Sie waren auf der Flucht. Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz.

    Schüsse auf Polizisten in Philadelphia

      In der US-Metropole Philadelphia hat ein Unbekannter das Feuer auf Polizisten eröffnet und mindestens sechs Beamte verletzt. Nach stundenlangen Verhandlungen gab der Schütze auf und wurde in Gewahrsam genommen.