BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Schanigärten: Zwischen Lebensqualität und Anwohnerbeschwerden

  • Artikel mit Video-Inhalten

Von der Corona-Notlösung zur festen Institution. Seit Anfang Mai steht fest: Die Schanigärten wird es in München auch nach der Pandemie geben. Doch nicht jedes Lokal kann auf die Parkplätze vor der Haustür einfach Tische stellen.

"Schanigärten" - Wiener Gemütlichkeit in München

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Seit einer Woche dürfen in München die Biergärten und Freischankflächen wieder öffnen. In der bayerischen Landeshauptstadt ist auch immer häufiger von sogenannten "Schanigärten" die Rede. Doch was ist das eigentlich und woher kommt der Begriff?

Biergarten-Konkurrenz: Schanigärten nun in München "dahoam"

    Eigentlich waren die Schanigärten eine Corona-Notlösung für die leidenden Wirte. Doch schnell fanden sie den Weg in die Münchner Herzen. Nun dürfen die Gastro-Außenbereiche in Parkbuchten dauerhaft aufgebaut werden - mit einer kühlen Einschränkung.

    München: Freischankflächen verlängert, Öko-Heizpilze erlaubt

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die "Schanigärten", die Münchner Lokalen in der Corona-Krise helfen sollen, gehen bis 31. März 2021 in die Verlängerung. Das hat der Stadtrat beschlossen. Außerdem dürfen die Wirte ihre Außenbereiche mit Ökostrom-Pilzen beheizen.

    Das Wiener Prinzip "Schanigarten"

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In München schießen sie wie Pilze aus dem Boden: die kleinen Gastgärten in Parkbuchten vor Restaurants und Cafés. Nach wochenlangen Ausgangsbeschränkungen sind sie zu kleinen Freiluftoasen geworden. In Wien haben die "Schanigärten" lange Tradition.