BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Klöckner verspricht Waldbauern 1,5 Milliarden fürs Aufforsten
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Borkenkäfer haben bis zu 90 Prozent der Wälder in Teilen Oberfrankens zerfressen. Bei einem Besuch in der Brennpunkt-Region versprach Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner finanzielle Hilfen. Die Waldbauern fordern nun konkrete Taten.

Bamberger Waldbauern fordern Hilfe von der Politik
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Waldbauern im Landkreis Bamberg sind verzweifelt. Trockenheit und Käferbefall machen dem Wald zu schaffen. Und bei den Forstämtern fehlt es an Geld und Personal. Jetzt fordern die Waldbauern Hilfe von der Politik.

Waldschäden in Deutschland größer als angenommen

    Trockenheit, Stürme und Schädlinge setzen dem deutschen Wald immer heftiger zu. Mehr Bäume als bislang angenommen, müssen aufgeforstet werden. Und auch die anfallende Schadholz-Menge ist laut Bundeslandwirtschaftsministerium deutlich gestiegen.

    Allgäuer Waldbesitzer legen Holz-Nasslager an
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Trockenheit, Stürme, Borkenkäfer - der Holzpreis war ohnehin schon im Keller. Wegen der Corona-Pandemie ist der Markt noch weiter eingebrochen. Die Waldbesitzer vom Rechtlerverband in Pfronten reagieren jetzt.

    Nürnberger Reichswald: Angriffe auf Waldarbeiter
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Nürnberger Waldarbeiter klagen derzeit über massive Anfeindungen. Ein Förster sagte dem BR, er müsse einmal pro Woche mit der Polizei drohen. Spaziergänger beschweren sich über Staubwolken und ihrer Ansicht nach zu viele gefällte Bäume.

    Ausweg aus der Krise: Holz verbrennen im Kohlekraftwerk?

      Der Holzpreis sinkt. Für Waldbesitzer heißt das: wenn sie das Holz aufarbeiten, zahlen sie drauf. Wenn es nach Eichstätter Forstunternehmen und Waldbesitzern geht, dann soll Schadholz in Zukunft in Kohlekraftwerken verheizt werden. Eine gute Idee?

      Waldschäden in Oberfranken nehmen weiter zu
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Schäden an Bäumen in oberfränkischen Wäldern nehmen immer weiter zu. Durch die Trockenheit werden heimische Baumarten wie Fichten, Kiefern und Buchen geschwächt und können sich so nicht mehr gegen Insekten wehren.

      Ilztalbahn transportiert Schadholz für den Handel

        Im August dieses Jahres fegte ein Orkan über Bayern - besonders Niederbayern war stark betroffen. Aus den Wäldern mussten Tausende Festmeter Schadholz geräumt werden. Die müssen jetzt schnell in den Handel. Die Ilztalbahn macht's möglich.

        Schlagzeilen BR24/16

          Staatsregierung beschließt Sturmhilfen in Millionenhöhe +++ Bayern und Hessen ziehen Klage gegen Finanzausgleich zurück +++ Fipronil: Schmidt fordert schnelleres Warnsystem +++ Gedenken an Olympia-Attentat +++ "Irma" auf höchste Kategorie gestuft

          Waldbauern kämpfen nach Sturm mit Verlusten

            Die vom Orkan betroffenen Waldbauern in Niederbayern müssen deutliche Preiseinbrüche beim Holzverkauf verkraften. Außerdem kann das sogenannte Schadholz für Waldbauern, aber auch Jogger oder Schwammerlsammler lebensgefährlich sein.