Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Keine Rüstungsgüter für Saudi-Arabien - aber für die Emirate

    Eigentlich gilt ein kompletter Exportstopp für Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien. An die Nachbarstaaten am Persischen Golf liefert Deutschland aber weiter - trotz deren Loyalität zum saudischen Nachbarn.

    Mordfall Khashoggi: keine Gerechtigkeit, kein Grab
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Vor einem Jahr wurde der saudische Journalist Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul ermordet. Das Verbrechen hatte weltweit Empörung ausgelöst und in Deutschland unmittelbare Auswirkungen auf die Waffenindustrie.

    Saudi-Arabien: Anstandskatalog für Touristen

      Nach der Ankündigung, sich mehr für Touristen zu öffnen, hat Saudi-Arabien Verhaltensregeln erlassen: Vordrängeln ist demnach ebenso verboten wie unanständige Kleidung und die Zurschaustellung gegenseitiger Zuneigung.

      Auch Deutschland macht Iran für Drohnen-Angriffe verantwortlich
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Frankreich, Großbritannien und Deutschland machen den Iran für die Drohnen-Angriffe auf Ölanlagen in Saudi-Arabien verantwortlich. Sie riefen den Iran zugleich auf, sich zu Verhandlungen über sein Atomprogramm bereitzuerklären.

      Krise mit dem Iran: USA verlegen weitere Truppen in die Region
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      US-Präsident Trump predigt im Konflikt mit dem Iran militärische Zurückhaltung - und schickt nun doch weitere Truppen in den Nahen Osten. Verteidigungsminister Esper sagt allerdings, der Einsatz werde "defensiver Natur" sein.

      Börse: Lage an den Ölmärkten entspannt sich
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der gestrige Ölpreisschock scheint sich gelegt zu haben. Die Anleger halten sich trotzdem zurück. Sie warten auf die Zinsentscheidung der US-Notenbank.

      Börse: DAX startet mit kleinem Minus
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Nach den Angriffen auf die Ölanlagen in Saudi-Arabien ist die Gefahr eines Krieges noch nicht gebannt, obwohl selbst US-Präsident Trump im Moment moderatere Töne anschlägt. Doch das muss nichts heißen.

      Börse: Öl-Schock bremst auch Dow Jones
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Angriffe auf Ölanlagen in Saudi-Arabien haben die Kapitalmärkte verunsichert. Der Ölpreis schnellte so stark in die Höhe wie seit dem Golfkrieg nicht mehr – fast Prozent waren es zeitweise mehr. Das setzte dem DAX genauso wie dem Dow Jones zu.

      Angriff in Saudi-Arabien: Kein US-Vergeltungsschlag - vorerst
      • Artikel mit Video-Inhalten

      US-Präsident Trump bekräftigt seinen Verdacht, dass der Iran für die Angriffe saudische Ölanlagen verantwortlich sei. Er kündigte an, Saudi-Arabien zu unterstützen - einen militärischen Konflikt will er aber vermeiden.

      Öl für 90 Tage - Die deutschen Reserven

        Nach dem Angriff auf die saudischen Öl-Felder hat sich US-Präsident Donald Trump bereit erklärt, notfalls die strategischen Öl-Reserven der Vereinigten Staaten anzuzapfen. Die Bundesregierung könnte bei Bedarf einen ähnlichen Schritt gehen.