BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Tote und Verletzte bei schwerem Erdbeben in der West-Türkei
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nach dem Erdbeben an der Westküste der Türkei laufen die Rettungs- und Bergungsarbeiten. Rettungstrupps suchen in den Trümmern nach Überlebenden. Mindestens 35 Menschen starben. Auch auf der griechischen Insel Samos gab es Tote.

Space-Eye-Aktion: 36.000 Masken für griechische Flüchtlingslager

    Die Regensburger Hilfsorganisation "Space-Eye" hat in einer Hilfsaktion nach eigenen Angaben 36.000 Gesichtsmasken für Geflüchtete auf den griechischen Inseln gespendet. Laut Space-Eye ist der letzte Transport auf dem Weg nach Griechenland.

    100 Sekunden Rundschau: Bootsunglück vor Insel Samos
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Weiter Angriffe in Syrien +++ Moskau pocht auf eigene Untersuchungen +++ BND nutzte Münchner Frauenkirche zum Beschatten +++ Winterchaos in Nord- und Ostdeutschland

    Flüchtlinge im Spiegel der Kunst in einer Ausstellung auf Samos
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Seit 2011 sind die griechischen Inseln in der Ägäis zu Schnittstellen geworden zwischen Asien und Europa. Trotz des Flüchtlingsabkommens bleibt der Alltag zwischen den Flüchtlingen - die schon da sind - und der Bevölkerung eine Herausforderung.

    Touristen suchen Sicherheit
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Insel Samos bietet alles, was einen Traumurlaub ausmacht. Doch in diesem Jahr kamen nur halb so viele Touristen wie sonst. Die Bilder von ankommenden Flüchtlingen haben viele Urlauber abgeschreckt.

    Küstenwache im Einsatz
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Immer noch versuchen viele Flüchtlinge, über die Ägäis nach Europa zu kommen. Das Meer ist gefährlich, viele Boote sind nicht sicher genug. Allein in diesem Jahr starben nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration 374 Flüchtlinge.

    Mindestens 18 Flüchtlinge sterben bei Bootsunglück

      Wieder ist ein Boot mit Flüchtlingen im Mittelmeer gekentert, wieder sterben Menschen: Mindestens 18 Flüchtlinge kamen vor der Insel Samos ums Leben, darunter neun Kinder. Zehn Menschen wurden gerettet, 17 Menschen werden noch vermisst.

      Unterwasser-Archäologen stoßen in Ägäis auf 22 versunkene Wracks

        Die ältesten Schiffe sollen aus der archaischen Zeit stammen und somit älter sein als 2.500 Jahre: Völlig überraschend legten Experten auf dem Meeresboden vor der Insel Samos zahlreiche Schätze des Altertums frei.