BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Behaglich schön: Birgit Minichmayr singt Shakespeare

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Sie gehört zu den renommiertesten Theaterschauspielerinnen im deutschsprachigen Raum: Birgit Minichmayr. Im Sommer wird sie Schillers "Maria Stuart" bei den Salzburger Festspielen verkörpern. Nun singt sie auf ihrem Debutalbum Shakespeare Sonette.

Hoffnung auf Normalität: So planen die Salzburger Festspiele

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Einen "vorauseilenden Pessimismus" soll es nicht geben, dafür die Hoffnung auf "volle Auslastung". Dennoch geben sich die Festspiele vorsichtig und wollen nur zwei Opern neu herausbringen. Auch dabei: Sopranistin Anna Netrebko als "Tosca".

Lars Eidinger wird der neue Salzburger "Jedermann"

    Eine neue Inszenierung wird es 2021 nicht geben, wohl aber einen neuen Hauptdarsteller: Der Schauspieler Lars Eidinger wird bei den Salzburger Festspielen die prominenteste Rolle übernehmen. Ihm zur Seite steht Verena Altenberger als "Buhlschaft".

    "Everywoman": Die Antwort auf den Salzburger "Jedermann"?

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    100 Jahre Salzburger Festspiele – das bedeutet auch 100 Jahre Hugo von Hofmannsthals "Jedermann". Zum Jubiläum hat jetzt der Schweizer Regisseur Milo Rau mit einer Replik reagiert. So war die Uraufführung von "Everywoman".

    #BR24Zeitreise: Mit Herz und a bisserl Nerz

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Nicht nur mit seinem Tortenangebot, sondern auch mit seinem hochkarätig besetzten Programm locken die Salzburger Festspiele seit 100 Jahren im Sommer auch viele deutsche Gäste über die Grenze, wie hier im August 1961.

    Wie sich ein Mann verbrennt: Handkes "Zdeněk Adamec" in Salzburg

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Ein 18-Jähriger steckt sich selbst in Brand, ein umstrittener Nobelpreisträger schreibt darüber ein Stück, Aktivistinnen kündigen Proteste an. Der Abend bei den Salzburger Festspielen sollte also was werden - und dann kam alles ganz anders.

    "Jedermann" als Notlösung: 100 Jahre Welttheater in Salzburg

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Salzburger Festspiele wurden nach dem Ersten Weltkrieg als Friedensprojekt gegründet, das Salzburg Museum zeichnet ihre Geschichte nun in einer großen Schau nach. Der berühmte "Jedermann" eröffnete diese Geschichte 1920 nur als Ersatzstück.

    "Pique Dame": Mariss Jansons dirigiert in Salzburg

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Um die Liebe zu einer Frau und um die fatale Neigung zum Glücksspiel geht es in Tschaikowskys "Pique Dame". Heute hat die Oper bei den Salzburger Festspielen Premiere in einer Inszenierung von Hans Neuenfels. Am Pult: der BR-Dirigent Mariss Jansons.

    Rundschau 16.00: Attentatsversuch auf Venezuelas Machthaber

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Wehrpflicht: Neue Debatte um Aussetzung +++ Fünf Jahre Kita-Rechtsanspruch +++ Zwischenbilanz Bundesteilhabegesetz +++ 20 Tote bei Ju-52-Absturz in der Schweiz +++ Salzburger Festspiele: "Pique Dame" von Tschaikowsky +++ Bäume im Hitze-Stress

    Erstarrtes Begehren: "Salome" bei den Salzburger Festspielen

    • Artikel mit Bildergalerie

    Statt zu tanzen, versteinert Prinzessin Salome in der Inszenierung von Romeo Castellucci. Ein beklemmender Abend über Erstarren und Verstummen unter dem Druck der Triebe. Das Publikum war überraschend begeistert. Nachtkritik von Peter Jungblut.