BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

60 Jahre SOS Kinderdorf Dießen

  • Artikel mit Video-Inhalten

Hermann Gmeiner ist der Vater der SOS-Dörfer: Kinder, die zu Hause nicht mehr leben können, finden ein neues Heim mit Geschwistern und einer Ersatz-Mama. Das funktioniert, seit Jahrzehnten, weltweit und auch in Bayern.

Schlagzeilen: BR24/12

    Bedford-Strohm fordert Eintreten gegen Hass +++ Kardinal Marx mahnt zu Versöhnung der Religionen +++ US-Richter: Starbucks muss vor Krebsgefahr durch Kaffee warnen +++ Somaliland will Genitalverstümmelung verbieten +++ Immer mehr Schwimmbäder marode

    Somaliland stellt weibliche Genitalverstümmelung unter Strafe

      Wichtiger Erfolg im Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung: Die qualvolle und brutale Praxis soll in Kürze im ostafrikanischen Somaliland unter Strafe gestellt werden. Dies teilten die SOS-Kinderdörfer mit.

      Syrien: Einrichtung der SOS-Kinderdörfer unter Beschuss

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      In Syrien greift das Assad-Regime Afrin und die Rebellenhochburg in Ost-Ghouta an. Betroffen ist auch ein Nothilfezentrum der SOS Kinderdörfer. Die Zentrale in München hat Kontakt zu den Helfern. Am Telefon der Radiowelt ist Sprecher Boris Breyer.

      Hilfsorganisation: Kinder aus Ost-Ghouta herausholen

        Die SOS-Kinderdörfer haben an die Konfliktparteien in Syrien appelliert, alle Kinder aus der Rebellenhochburg Ost-Ghouta bei Damaskus evakuieren lassen. In der Region seien 400.000 Menschen seit über vier Jahren eingekesselt, die Hälfte seien Kinder.

        "Smog bedroht Kinderleben": SOS an Klimakonferenz

          Zum Abschluss der Weltklimakonferenz in Bonn haben die SOS-Kinderdörfer die Politiker aufgefordert, an die Bedürfnisse der Kinder zu denken. Hunderten Millionen von Jungen und Mädchen drohten durch Umweltverschmutzung Krankheiten oder sogar Tod.

          SOS-Kinderdorf: Im Urlaub kein Geld für bettelnde Kinder

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Die SOS-Kinderdörfer warnen Urlauber davor, bettelnden Kindern Geld zu geben. Das trage dazu bei, dass sie und ihre Familien im Kreislauf der Armut gefangen blieben, so die Sozial-Organisation.

          Opfer immer noch weitgehend ohne Hilfe

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Zwei Jahre nach der Erdbebenkatastrophe in Nepal leben die meisten Menschen immer noch ohne eigenes Dach über dem Kopf. Die Hilfe kommt nur sehr schleppend an. Hilfsorganisationen beklagen, dass die nepalesische Regierung vollkommen überfordert sei.

          Zeitreise ins erste deutsche Heim

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Geborgenheit und ein Zuhause - das wollte Hermann Gmeiner Kriegswaisen bieten, als er das erste SOS-Kinderdorf gründete. Heute vor 60 Jahren entstand in Dießen das erste Dorf in Deutschland. Von Andreas Herz