Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Vorwurf der Terrorpropaganda: Deutscher in Türkei festgenommen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ein deutscher Staatsbürger ist bei seiner Einreise in die Türkei festgenommen worden. Dem 36-jährigen Osman B. wird nach Informationen von NDR, WDR und SZ Terrorpropaganda auf Facebook vorgeworfen.

Der türkische Tourismus als Achterbahn
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Nachdem sich das Verhältnis zwischen Ankara und Berlin zunächst entspannt hatte, hofften viele, dass 2019 ein Rekordjahr im Türkei-Tourismus werden könnte. Nun gibt es neue Irritationen - in der Ferienhochburg Antalya ist man darüber nicht erfreut.

Drohen deutschen Urlaubern Festnahmen in der Türkei?

    Erwägt die Türkei, Regierungskritiker aus dem Ausland bei der Einreise festnehmen zu lassen? Das legen Aussagen des Innenministers Soylu nahe. Ankara widerspricht: Die Äußerungen seien aus dem Zusammenhang gerissen worden.

    Schlagzeilen BR24/12

      Siemens: Kaeser schließt punktuellen Stellenabbau nicht aus +++ Türkische Minister reagieren scharf auf US-Sanktionen +++ BMW-Gewinn schrumpft +++ Städtetag enttäuscht über Dieselgipfel +++ Zahl der Alleinerziehenden in Bayern sinkt

      Türkei ermittelt angeblich nicht gegen deutsche Firmen

        Die Türkei will die Spannungen gegenüber Deutschland offenbar etwas abbauen. Innenminister Suleyman Soylu teilte seinem deutschen Amtskollegen Thomas de Maizière (CDU) mit, dass nicht wegen Terrorunterstützung gegen deutsche Firmen ermittelt werde.

        Türkische Polizei jagt den Attentäter
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Nach dem verheerenden Anschlag auf einen Istanbuler Nachtclub läuft die Fahndung nach dem Angreifer auf Hochtouren. Nach der Auswertung der Überwachungskameras gehen die Ermittler von einem einzelnen Täter aus.

        Das war der Tag

          Neun Tote bei Anschlag in Berlin +++ Russischer Botschafter stirbt bei Attentat in Ankara +++ UN-Beobachtermission für Aleppo beschlossen +++ Abschied von Hildegard Hamm-Brücher +++ 1. FC Nürnberg gewinnt 2:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern

          Zahl der Todesopfer in Istanbul auf 38 gestiegen

            Bei einem Anschlag nach einem Fußballspiel in der türkischen Hauptstadt sind gestern Abend mindestens 38 Menschen getötet worden. Damit ist die Zahl der Todesopfer gestiegen. Nach Angaben der Behörden gibt es mehr als 160 Verletzte.

            Cazeneuve: Franzosen sollen freiwillig Polizeidienst leisten
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Weitere Themen: Türkische Regierung verschärft Vorgehen gegen Justiz +++ Kerry weist Vorwurf der Verwicklung der USA in den Putschversuch zurück +++ Immer mehr Deutsche lassen ihr Geld für sich arbeiten +++ Traditioneller Kocherlball in München

            Kerry: "USA haben nichts mit Putsch in der Türkei zu tun"
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Weitere Themen: Türkische Regierung will 140 Richter und Staatsanwälte festnehmen +++ Özdemir: Erdogan wird noch autoritärer +++ Cazeneuve: Patriotische Franzosen sollen freiwillig Polizeidienst leisten +++ Zweiter Jahrestag des MH17-Abschusses