Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Würzburg wird Projektstandort für die Gleichstromtrasse Südlink
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Bau der Südlink-Trasse wird zukünftig von Würzburg aus geplant und betreut. Wie die Netzbetreiber TenneT und TransnetBW mitteilten, wird dazu in Würzburg am Donnerstag der neue Südlink-Projektstandort eröffnet.

Großes Interesse bei Südlink-Infomarkt
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Auf 135 Kilometer Länge soll der "Suedlink" von Thüringen her nach Baden-Württemberg durch Unterfranken führen. Bürger können sich an sechs Terminen in Unterfranken informieren, wo die Trasse verläuft. Der erste Infotag war Dienstag in Giebelstadt.

Suedlink: Bürgermeister sind von Stromtrassen nicht begeistert
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die finale Streckenplanung von "Suedlink" liegt vor - und sie ist großes Thema für Bürgermeister betroffener Gemeinden. Die Stimmung unter ihnen scheint angespannt: Kaum jemand ist von den 135 Kilometern Stromtrasse begeistert.

Suedlink in Bayern: Diese Landkreise könnten betroffen sein
  • Artikel mit Video-Inhalten

Zum "Suedlink-Korridor" haben die Netzbetreiber Tennet und TransetBW einen Vorschlag vorgelegt. Durch das Erdkabel wird der im Norden durch Windenergie erzeugte Strom von Norddeutschland bis Bayern und Baden-Württemberg geleitet.

Stromtrasse Suedlink: Tennet sieht 135 Kilometer in Bayern vor
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Netzbetreiber haben den genauen Verlauf der zentralen Stromautobahn Suedlink durch Deutschland vorgelegt. Demnach soll ein 135 Kilometer langer Streckenabschnitt durch Unterfranken führen.

Südostlink: Ärger um Leerrohre in Stromtrasse
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Neuer Ärger um die Verlegung der Gleichstromleitung Südostlink durch Ostbayern. Netzbetreiber Tennet will beim Verlegen direkt noch Leerrohre in die Erde bringen, um für höhere Kapazitäten gerüstet zu sein. Schon regt sich Widerstand bei den Gegnern.

Stromautobahnen durch Bayern: Fünf Jahre Planung und Streit
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Seit fünf Jahren streitet die Öffentlichkeit um die Gleichstromtrassen durch Bayern. Am 5. Februar 2014 wurde der Plan für die Stromleitung Südlink der Öffentlichkeit vorgestellt. Seitdem geht es zwischen Gegnern und Betreibern emotional hin und her.

Bürgermeister-Quartett gegen "heimatfressende Trasse"

    Die Rathaus-Chefs von Brennberg, Altenthann, Donaustauf und Holzheim am Forst sind sich einig: Eine Stromtrasse auf eigenem Gemeindegebiet muss verhindert werden. Man werde sich nicht auseinanderdividieren lassen.

    Geht die Energiewende ohne große Stromtrassen?
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Freien Wähler wollten Energiepolitik anders umsetzen als die CSU: gegen große Stromtrassen und für dezentrale Lösungen. Jetzt stellen sie den Energieminister. Ganz ohne große Trassen wird es aber kaum gehen.

    Detailplanung für Unterfranken gestartet
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Stromautobahn "Südlink", mit der Windenergie vom Norden in den Süden transportiert werden soll, wird konkreter. Die Betreiber stellten ihre Pläne für einige Abschnitte in Unterfranken zur Diskussion. Vor der Präsentation kam es zu Protesten.