BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Zentralrat der Juden fordert Absetzung der Ruhrtriennale-Chefin

    Die Ruhrtriennale findet in der Corona-Krise nicht planmäßig statt. Trotzdem: Die Wahl des Ehrengastes erzürnt den Spitzenvertreter des Zentralrats der Juden, Schuster. Er fordert die sofortige Absetzung der Intendantin des Festivals: Stefanie Carp.

    Fehlstart: "Ruhrtriennale"-Intendantin Carp unter massivem Druck

      Muss sie gehen, bevor sie richtig anfing? Die nordrhein-westfälischen Politiker sind sauer auf Stefanie Carp und werfen ihr katastrophales Krisen-Management vor. Es geht um Antisemitismus-Vorwürfe gegen schottische Rap-Künstler.

      Künstler-Absagen: Debatte um Israelkritik auf der Ruhrtriennale

        Hin und Her bei der Ruhrtriennale: Erst lud das Festival die schottische Band "Young Fathers" ein, dann wegen deren Israelkritik aus und wieder ein. Angeblich, weil andere Künstler absagten. Die Empörung ist groß, das Chaos auch. Von Peter Jungblut

        Kehrtwende: Ruhrtriennale lädt "Young Fathers" wieder ein

          Die schottische Band "Young Fathers" war von der Ruhrtriennale wegen Sympathie-Erklärungen für die anti-israelische "BDS"-Kampagne ausgeladen worden. Jetzt korrigierte die Festivalchefin Stefanie Carp ihre Entscheidung. Von Peter Jungblut

          Antisemitismus-Debatte um "Young Fathers": Konzert abgesagt

            Die "Ruhrtriennale" hat einen geplanten Auftritt der schottischen Band "Young Fathers" abgesagt. Grund dafür: Die Nähe der Musiker zur israelkritischen "BDS-Bewegung". Das Netz "tobt", die Verantwortlichen fühlen sich "genervt". Von Peter Jungblut

            Für Caroline Peters ist Leben auf dem Mars ein "Horror-Gedanke"

              Die Hauptdarstellerin aus dem Eifel-Krimi "Mord mit Aussicht" steht jetzt in Duisburg bei der Ruhrtriennale auf der Bühne: In "Kein Licht" nach Texten von Elfriede Jelinek. Es geht um Energie und die Zukunft der Mennschheit. Von Peter Jungblut

              Der Hund kann singen: "Kein Licht" - Jelineks Atom-Schmerz
              • Artikel mit Bildergalerie

              Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek rechnet mit der Energie-Politik ab: Seit 2011 hat sie sich mehrmals mit dem Thema beschäftigt. Auf der Ruhrtriennale in Duisburg wurde daraus eine fulminante Text-Revue. Nachtkritik von Peter Jungblut.

              Ruhrtriennale: Da wird der Stahl weich und das Holz splittert
              • Artikel mit Bildergalerie

              Auch dicke Holzbohlen und massives Eisen geben nach, wenn der niederländische Künstler Joep van Lieshout sie traktieren lässt: Vor der Bochumer Jahrhunderthalle zeigte er einen Haufen Schrott als Sinnbild der Vergänglichkeit. Von Peter Jungblut.

              Triebstau am Waschbecken: "Pelléas et Mélisande" in Bochum

                Mit Claude Debussys Psychoanalyse-Oper "Pelléas et Mélisande" wurde die Ruhrtriennale in der Bochumer Jahrhunderthalle eröffnet. Allzu überfrachtet mit Bedeutungshuberei inszenierte Krzysztof Warlikowski. Nachtkritik von Peter Jungblut

                Menschen im Morast: Niemand bleibt im "Sumpfland" trocken
                • Artikel mit Bildergalerie

                In dieses Café kommen längst keine Gäste mehr: Früher gab es hier Radrennen, jetzt versinkt alles im Morast. Im "Sumpfland" bei Bottrop zeigt die belgische Truppe Studio ORKA drastisches Freilicht-Körpertheater. Nachtkritik von Peter Jungblut.