BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

"Homo-Lobby": Hass-Mails aus Polen an Münchner Priester

    Ein Kölner Gericht hat einen Strafbefehl gegen einen polnischen Priester erlassen - für dessen in Deutschland publizierten Thesen über Homosexuelle. Der Münchner Pfarrer Wolfgang Rothe brachte den Fall zur Anzeige und erhält nun Hass-Mails aus Polen.

    Noch rund 30.000 Menschen müssen Trinkwasser abkochen

      Für die meisten Betroffenen gibt es Entwarnung. Doch 30.000 Menschen in Mittelfranken müssen ihr Trinkwasser noch abkochen. Es betrifft die Stadt Roth und die Ortschaften zwischen Bechhofen und Wolframs-Eschenbach.

      Trinkwasser abkochen nur noch im Landkreis Ansbach

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Entwarnung in Mittelfranken: In vielen Regionen muss das Trinkwasser nicht mehr abgekocht werden. Lediglich im Landkreis Ansbach ist das noch teilweise nötig, heißt es.

      Bakterien im Trinkwasser: Mittelfranken muss weiter abkochen

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Weil das Trinkwasser in Teilen Mittelfrankens mit Bakterien belastet ist, muss es schon seit einiger Zeit abgekocht werden. Nun ist klar: Das Abkochgebot gilt auch weiterhin. Nur für einen kleinen Teilbereich konnte es aufgehoben werden.

      Spalten ICE-Werkspläne Stadt und Land?

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Es ist nötig und soll gebaut werden, aber nicht vor der Haustür: Seit Monaten polarisiert der geplante Bau eines ICE-Werks im Raum Nürnberg. Die Proteste werden größer, die Lage spitzt sich zu – auch was den Konflikt zwischen Stadt und Land betrifft.

      DWD: Unwetterwarnung für Franken

        Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt für den Nachmittag vor heftigen Gewittern in Franken. Dabei bestehe die Gefahr von heftigem Starkregen mit Mengen zwischen 25 und 40 Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit.

        Darmbakterien im Leitungswasser: Wasser abkochen!

          In weiten Teilen Mittelfrankens muss das Wasser weiterhin abgekocht werden. Drei Wasserversorger kämpfen mit Darmbakterien. Zum Teil war das Hochwasser schuld. Entwarnung gibt es nur für drei Ortschaften bei Roth. Die Laboruntersuchungen laufen.

          Trinkwasser-Abkochgebot in Stadt und Landkreis Roth ausgeweitet

            Das Gesundheitsamt Roth hat das Abkochgebot für die Stadt und Teile des Landkreises ausgeweitet. Nun sind weitere Orte und Gemeinden aufgefordert, Leitungswasser vor dem Verzehr abzukochen. Auch Gegorgensgmünd ist jetzt betroffen.

            Behörden warnen: Trinkwasser in Roth muss abgekocht werden

            • Artikel mit Video-Inhalten

            In Stadt und Landkreis Roth müssen Bürgerinnen und Bürger das Wasser abkochen. Nach dem Starkregen ist das Wasser mit Fäkalkeimen belastet. Die Wasserrohre werden zudem von der Stadt mit Chlor desinfiziert.

            Rothsee-Triathlon: Alles andere als normal

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Abstand, 3G-Regel, keine Zuschauer: Der Rothsee-Triathlon ist heuer einer der ersten größeren sportlichen Wettkämpfe in Franken. Viele Athleten freuen sich, dass Sportevents endlich wieder möglich sind. Doch "Normalität" herrscht noch lange nicht.