BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Das sind die 5 wichtigsten Kino-Neustarts der Woche
  • Artikel mit Video-Inhalten

Episch: Roland Emmerich inszeniert die Schlacht um die pazifischen Midway-Inseln in "Midway - Für die Freiheit". Und: "Es hätte schlimmer kommen können" findet Mario Adorf in der Doku von Dominik Wessely. Dies und mehr diese Woche neu im Kino.

So ärgerlich egal ist Roland Emmerichs neuer Film "Midway"
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mit der Schlacht um die Midwayinseln gelang den USA 1942 die Wende im Pazifikkrieg. Roland Emmerich bringt sie nun als "Midway – Für die Freiheit" ins Kino. Doch der Film bietet weder packende Action noch einen Helden, mit dem man mitfiebern möchte.

Roland Emmerich droht "Auszeichnung"

    Der deutsche Regisseur Roland Emmerich ist für seinen Film "Independence Day: Wiederkehr" gleich mehrfach in die Vorauswahl für die Spott-Trophäe "Goldene Himbeere" gekommen. Eine Ehrung, über die er sich nicht zum ersten Mal "freuen" darf.

    Fortsetzung des Sci-Fi-Blockbusters
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Vor 20 Jahren war Roland Emmerichs "Independence Day" ein spektakulärer Alien-Katastrophen-Blockbuster. Bei der Fortsetzung "Independence Day: Wiederkehr" hat Emmerich 200 Millionen Dollarfür ein Effekt-Feuerwerk verballert ohne neue Ideen.

    Mit 22 schon in Roland Emmerichs Team: Tim David Müller-Zitzke
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Noch studiert Tim David Müller-Zitzke Digitale Medienproduktion in Bremerhaven, doch in seinem Lebenslauf steht jetzt schon, dass er an Roland Emmerichs neuem Katastrophenfilm in L.A. mitgewirkt hat - als "Visual Effects Compositor". Von Knut Cordsen

    Seichtes Porträt der New Yorker Schwulenbewegung
    • Artikel mit Video-Inhalten

    In "Stonewall" widmet sich Blockbuster-Regisseur Roland Emmerich dem Anfang der Schwulenbewegung in NewYork. Ein knallbuntes, seichtes Drama. Im Fokus steht das Coming-Out eines jungen weißen Mannes und nicht der Kampf der realen Protagonisten der "Stonewall-Riots". Emmerich verschenkt damit das wichtige Thema. Schade.