BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Rinchnach wählt einen neuen Bürgermeister

    Eine Frau und zwei Männer stehen zur Wahl: In Rinchnach im Landkreis Regen wird am Sonntag ein neuer Bürgermeister gewählt. Der amtierende Bürgermeister hatte zuvor krankheitsbedingt sein Amt niedergelegt.

    Aufregung um Wahlempfehlung der Regener Landrätin

      Im Bürgermeister-Wahlkampf in Rinchnach im Bayerischen Wald sorgt eine Wahlempfehlung der Regener Landrätin für Streit. Die SPD-Politikerin Röhrl hatte einen Brief an alle Haushalte verteilen lassen, in dem sie eine parteifreie Kandidatin empfiehlt.

      Inzidenz in Tschechien: Grenzregion freut sich über Entwicklung

        Die Infektionszahlen in Tschechien sind seit März drastisch gesunken. Auch die IHK Oberpfalz freut sich über den "Weg zurück zur Normalität". Aber nicht alle sehen Tschechien deswegen als Vorbild im Corona-Management.

        Staatsminister Herrmann vorerst gegen Testpflicht in Unternehmen

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Sollten Unternehmen ihre Mitarbeiter verpflichtend auf Corona testen - zum Schutz der Beschäftigten und um eine weitere Virus-Ausbreitung zu vermeiden? Noch wehrt sich die Staatsregierung gegen eine Testpflicht in Betrieben. Warum eigentlich?

        Münchner Runde live: Was bringen regionale Corona-Strategien?

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Testen, shoppen, reisen? Knapp 100 Städte und Landkreise in Bayern wollen Modellregion werden und systematisch Lockerungen zulassen. Sind regionale Strategien der Weg aus der Krise? Darüber diskutiert um 20.15 Uhr die Münchner Runde.

        Lage an deutsch-tschechischer Grenze in Niederbayern ruhig

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Viel Bürokratie - bisher aber wenig Stau: An den beiden deutsch-tschechischen Grenzübergängen Bayerisch Eisenstein und Philippsreut in Niederbayern hält sich der Rückstau trotz neuer Einreisebeschränkungen sprichwörtlich "in Grenzen".

        Nach Kritik aus Niederbayern: Impf-Software nachgebessert

          Weil Softwareprobleme für Verzögerungen bei der Anmeldung zur Corona-Impfung gesorgt haben, gab es Kritik von Regens Landrätin Rita Röhrl (SPD). Das Gesundheitsministerium hat reagiert und die Mängel ausgebessert.

          Landrätin kritisiert Softwareprobleme bei Impfanmeldung

            Bei der Organisation der Corona-Impfungen in Bayern geht wegen Software-Mängeln viel Zeit verloren. Das kritisiert Regens Landrätin Rita Röhrl (SPD). Das Computerprogramm ist offenbar nicht in der Lage, das Alter der Impfkandidaten herauszufiltern

            Landkreis Regen kämpft weiter mit hohem Inzidenzwert

            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Der 7-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Regen ist weiter sehr hoch. In dieser Woche ist er sogar kurzzeitig wieder auf über 300 gestiegen. Ein Grund sind die vielen Infektionen in Pflegeeinrichtungen. Landrätin Rita Röhrl will eine strenge Beobachtung.

            15-km-Bewegungsradius: Landrätin Röhrl kritisiert SPD-Klage

              Menschen in Corona-Hotspots dürfen sich nur noch 15 Kilometer vom Wohnort wegbewegen. Die Regener Landrätin Rita Röhrl verteidigt die Regelung und bittet darum, sich an die Vorgaben zu halten. Die Klage einiger SPD-Abgeordneter sieht sie kritisch.