Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Das Gehirn ist hohl: So sieht das "Rheingold" in Coburg aus
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ein goldenes, begehbares Gehirn wird die Bühne des Landestheaters ausfüllen, wenn dort nach 55 Jahren ein neuer "Ring des Nibelungen" beginnt. Regisseur Alexander Müller-Elmau erläutert im Interview seine Sicht auf Wagners monumentalen Vierteiler.

Alles irre: So zeigt Bayreuther "Ring"-Regisseur die "Turandot"

    Er ist erst 30, fast unbekannt und soll gleichwohl im kommenden Jahr in Bayreuth Wagners vierteiligen "Ring des Nibelungen" inszenieren: Da war die Neugier groß, wie Valentin Schwarz Puccinis "Turandot" inszeniert - allerdings auch die Enttäuschung.

    Fluch über die Bücherwürmer: "Das Rheingold" in Landshut
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In Niederbayern sind die Nibelungen daheim, und zwar seit 800 Jahren: In Passau wurde das Epos mutmaßlich erstmals niedergeschrieben. Jetzt folgt Wagners "Ring". In Landshut ist eine ehrgeizige, aber auch traditionelle "Rheingold"-Deutung zu sehen.

    Landshut wagt sich an Richard Wagner
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Richard Wagners "Ring des Nibelungen" ist ein Kraftakt - egal wo er gespielt wird, in New York, Bayreuth, München. Nun wagt sich das Landestheater Niederbayern an das Stück, das insgesamt schlappe 14 Stunden dauert.

    Wie Marionetten Richard Wagners "Ring des Nibelungen" spielen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Zum 70. Jubiläum der Augsburger Puppenkiste erfüllen sich Leiter Klaus Marschall und sein Team einen Traum: Sie lassen 32 Marionetten Wagners Opernzyklus "Ring des Nibelungen" spielen – in zwei Stunden statt in 16. Ein Gespräch vor der Premiere.

    Landestheater Niederbayern wagt sich an "Ring des Nibelungen"

      Wagner-Fans zwischen Landshut und Passau können sich freuen: Im Frühjahr 2019 startet mit dem "Rheingold" ein neuer, vierteiliger "Ring", inszeniert von Intendant Stefan Tilch - ein so überraschendes wie ehrgeiziges Projekt. Von Peter Jungblut

      Bayereuther Festspiele enden mit "Götterdämmerung"
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Nach einer ruhigen Saison gehen die Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth zu Ende. Zum letzten Mal zu sehen: Die "Götterdämmerung", ein Teil des umstrittenen "Rings des Nibelungen" in der Inszenierung von Frank Castorf.

      Keine Skandale: Bayreuther Festspiele gehen zu Ende

        Nach einer ruhigen Saison gehen am Montag die Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth zu Ende. Zum letzten Mal zu sehen: Die "Götterdämmerung", ein Teil des umstrittenen "Rings des Nibelungen" in der Inszenierung von Frank Castorf.

        Personalkarussell am Grünen Hügel

          Eine Woche vor der Premiere der Bayreuther Festspiele verlässt die amerikanische Sopranisten Jennifer Ann Wilson den Grünen Hügel. Und auch Andreas Hörl wird nicht zu hören sein. Beide waren in der Besetzung des "Ring des Nibelungen".

          Ring des Nibelungen live bei Sky

            Der gesamte "Ring des Nibelungen" von Richard Wagner wird erstmals live im Fernsehen übertragen. Der neue Sender Sky Arts HD will den "Ring" gleichzeitig in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Irland und Italien zeigen.