BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Tiertransporte: Bundesrat fordert Exportverbot in Drittstaaten

    Tierschutzrechtlich fragwürdige Tiertransporte ins Ausland stehen schon lange in der Kritik. Der Bundesrat will ein Exportverbot von Rindern in weit entfernte Staaten wie Marokko oder Usbekistan erreichen und übt Druck auf die Bundesregierung aus.

    Geretsried: Landwirtsfamilie mit Rinder-TBC infiziert
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Auf einem Bauernhof bei Geretsried wurden drei Menschen mit Rinder-Tuberkulose angesteckt, davon ein Kind, das die dortige Realschule besucht. Eltern und Lehrkräfte sind über das Infektionsrisiko informiert. Alle Rinder in dem Betrieb wurden getötet.

    Flächenbindung: Wie viele Tiere pro Hektar sind erlaubt?

      Naturschützer fordern eine Höchstgrenze von Tieren pro Hektar, um industrialisierte Tierhaltung und überdüngte Böden zu verhindern. Bei Förderrichtlinien, im Bau- und Steuerrecht gibt es schon eine Flächenbindung - und Wege, sie zu umgehen.

      Rinderseuche BSE erreichte vor 20 Jahren Bayern
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Tierseuche BSE, auch Rinderwahn genannt, verbreitete in den 90ern und Anfang der 2000er Jahre Angst und Schrecken. Vor 20 Jahren wurde der erste bayerische Verdachtsfall eines an BSE erkrankten Rindes im Allgäu bestätigt.

      Weitere Anklage nach Tierskandal im Allgäu

        Im Allgäuer Tierskandal hat die Staatsanwaltschaft Memmingen zwei Landwirte und vier Angestellte eines Milchviehbetriebs in Bad Grönenbach angeklagt. Sie sollen 58 Rinder nicht vom Tierarzt behandeln haben lassen, obwohl dies nötig gewesen wäre.

        Wohin mit den Rindern, wenn der Schlachthof wegen Corona zu hat?
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Immer wieder kommt es zu Corona-Ausbrüchen in Schlachthöfen. Erst wurden deshalb weniger Schweine geschlachtet - nun scheint es, als ob die Bauern auch ihre Rinder kaum mehr verkaufen können. Preisverfall und Platzprobleme machen ihnen zu schaffen.

        Bamberg als Vorbild? Schlachthof soll städtische GmbH werden

          Der Schlachthof Bamberg soll zu einer Tochtergesellschaft der Stadt werden. Das soll die Qualität der Arbeit und damit den Tierschutz verbessern. Auch würde die Stadt bei einer Insolvenz nicht mehr haften - ein Vorbild auch für andere Schlachthöfe?

          Aschfeld: Kleine Rinder helfen bei der Landschaftspflege
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Drei Dexter-Rinder sind derzeit nördlich von Aschfeld in Sachen Landschaftspfelge aktiv. Die Tiere verhindern, dass dort Büsche und Sträucher zu stark wachsen und halten so den vorhandenen Kalkmagerrasen für seltene Pflanzen und Insekten offen.

          Ausgebüxte Rinder aus Miltenberg wieder eingefangen

            Sie sind wieder da: 24 der 25 aus dem Stall ausgebrochenen Jungrinder konnten wieder gefunden und erfolgreich eingefangen worden. Nach einem Brand in Miltenberg waren die verängstigten Tiere ausgebüxt. Ein Tier ist aber noch unterwegs.

            Fleisch: Wie regional soll "geprüfte Qualität aus Bayern" sein?

              Mehr bayerisches Futter und weniger Soja aus dem Regenwald für bayerische Schweine, Hühner und Rinder. Dieses Ziel wollen mehrere Organisationen jetzt mit einer Petition erreichen, die auf ein bekanntes Gütesiegel abzielt.