Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Streit um Riesen-Hühnerstall in Schnaitsee
  • Artikel mit Audio-Inhalten

In Schnaitsee möchte ein Landwirt, der bisher nur Rinder hält, seinen Betrieb erweitern: Er plant den Bau eines großen Stalls für 38.000 Masthühner. Umweltschützer laufen Sturm gegen das Projekt. Eine Gefahr für den Frieden in der Gemeinde?

Tierschutz-Skandal: Schwabens Landräte treffen Umweltminister
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Nach der Misshandlung von Milchvieh in mehreren Unterallgäuer Betrieben war der Ruf nach mehr staatlicher Kontrolle laut geworden. Die Landräte aber klagen, ihnen fehlten nach wie vor Amtstierärzte. Sie nehmen Umweltminister Glauber in die Pflicht.

Traunreut: Ausgebüxte Kühe sind zurück auf der Weide

    Die ausgebüxten Rinder aus Traunreut, zwei Kühe und zwei Stiere, sind wieder bei ihrem eigentlichen Besitzer. Der Zaun ihrer Weide war defekt, deshalb konnten die vier entkommen und über einen Kilometer weit bis zum Stadtplatz marschieren.

    Ausgebüxte Kühe erkunden das Traunreuter Nachtleben

      Plötzlich standen sie da, mitten auf dem Stadtplatz: Vier ausgebüxte Rinder haben in Traunreut die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Bislang hat noch niemand die Tiere als vermisst gemeldet.

      Weideabtrieb in der Rhön mit Ziegen, Schafen und Rindern

        Rund 1.200 Schafe, 50 Rinder und 200 Ziegen werden heute von ihren Weiden in der Hochrhön in den Oberelsbacher Ortsteil Ginolfs im Landkreis Rhön-Grabfeld getrieben. Für die Zuschauer gibt es ein Fest mit Musik und regionalen Spezialitäten.

        Stallung niedergebrannt: drei Verletzte, etliche Tiere verendet

          Bei einem Brand eines Bauernhofs in Illschwang im Landkreis Amberg-Sulzbach sind etliche Rinder und Pferde gestorben, drei Menschen erlitten Rauchvergiftungen. Warum das Feuer ausgebrochen war ist völlig unklar.

          Landshut und Straubing: Keine Tiertransporte in Drittländer
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Das Veterinäramt Landshut stellt weiter keine Vorzeugnisse für Tiertransporte in bestimmte Drittländer aus. Grund hierfür ist ein Bericht von Veterinären, die die Transportrouten in Russland überprüft haben. Straubing folgt dem Beispiel Landshuts.

          Rinder lebten in Kot und Urin: Landwirt will wieder Tiere halten

            Halbverhungerte Rinder knietief in Schlamm und Kot, mehrere tote Kühe im Stall und im Außenbereich - wegen dieser Vorwürfe wurde einem Landwirt Ende des Jahres verboten, Tiere zu halten. Nun hat er dagegen erfolglos geklagt.

            Viehscheid in Bad Hindelang: Hirten, Bauern und Besucher feiern
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Ende des Alpsommers: Für die Hirten ist der Viehscheid noch einmal harte Arbeit, für die Besucher ein beeindruckendes Schauspiel. Entlang der Alpenkette kehren rund 30.000 Rinder von den Bergweiden der Allgäuer Alpen ins Tal zurück.

            Allgäuer Abschied vom Sommer: Erster Viehscheid in Bad Hindelang
            • Artikel mit Bildergalerie
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Es ist ein emotionaler Tag: Wenn in Bad Hindelang die ersten Kühe ins Tal zurückkehren, geht auch für Hirten und Bauern der Sommer zu Ende. Mit dabei ist im besten Fall die Dankbarkeit für eine Alp-Saison, in der kein Tier am Berg verunglückt ist.