BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Heilbäder-Verband will eigenen Rettungsfonds

    Die 47 Heilbäder und Kurorte trifft der zweite Lockdown hart. Deswegen fordert der Verband Bayerischer Heilbäder in einem offenen Brief an Ministerpräsident Markus Söder (CSU) jetzt einen eigenen Rettungsfonds, um Zahlungsunfähigkeit abzuwenden.

    Trotz Wiedereröffnung: Umsatz der Restaurants bricht ein

      Trotz der schrittweisen Wiedereröffnung in der Gastronomie ist der Umsatz bei vielen Restaurants eingebrochen. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband spricht von einer dramatischen Lage und fordert einen Rettungsfonds für die Branche.

      Die Stadt Nürnberg will Kunst und Kultur unterstützen

        Die Stadt Nürnberg begrüßt die Erweiterung des kulturellen Rettungsschirms durch den Freistaat Bayern. Zusammen mit den Maßnahmen der Kommune würden sich dadurch die Perspektiven für Kulturschaffende verbessern, so die Stadt.

        Kulturschaffende begrüßen Erhöhung der Corona-Hilfen

          200 statt 90 Millionen Euro: In Oberfranken reagieren die Kulturschaffenden positiv auf die Aufstockung des Kultur-Rettungsfonds durch die Bayerische Staatsregierung. Aber es fehlt ihnen noch an einem schlüssigen Konzept, wie es weitergehen könnte.

          Griechenland erhält neuen Milliarden-Kredit

            Griechenland hängt sei 2010 am Tropf internationaler Rettungskredite. Heute werden weitere 5,7 Milliarden Euro vom Euro-Rettungsfonds ESM nach Athen überwiesen. Weitere 1.000 Millionen sollen im Mai folgen.

            100 Sekunden Rundschau: Athen braucht wohl keine neue Hilfen

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Bayern-SPD kürt Kohnen zur Spitzenkandidatin +++ EU und USA streiten weiter über Strafzölle +++ Job-Abbau bei Post- und Deutscher Bank +++ Ergebnisse der Fußballbundesliga

            Montag, 22. Januar: Das war der Tag

              Leichen in Schnaittach laut Polizei eingemauert +++ Heftige Gefechte zwischen Türkei und Kurden +++ Tausende Urlauber in Skiorten in den Alpen eingeschneit +++ Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Dieter Wedel +++ Weitere Milliarden für Griechenland

              B5 Wirtschaft: Deutschland dringt auf größere Rolle des ESM

              • Artikel mit Audio-Inhalten

              ADAC fordert eine technische Nachrüstung bei älteren Dieselfahrzeugen +++ Deutsche Börse will Großkunden nach Frankfurt holen +++ Moderation: Christian Sachsinger

              Merkels Sommer-PK: Kritik, Gelächter und mahnende Worte

                Gut anderthalb Stunden hat sich die Kanzlerin den Fragen der Hauptstadt-Journalisten gestellt. Es ging um Europa, das Verhältnis zur Türkei und ihren Auftritt beim TV-Duell. Aus dem Konzept brachte sie keiner der Fragesteller. Von Janina Lückoff

                Ende der Schuldenkrise?

                • Artikel mit Video-Inhalten

                Der hoch verschuldete EU-Staat könnte ab 2018 ohne weitere internationale Hilfsprogramme auskommen, so die Einschätzung des Euro-Rettungsfonds. Voraussetzung dafür sei, dass die nächsten eineinhalb Jahre für Reformen genutzt werden.